Aktuelle Zeit: 02.09.2014 - 09:09

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: GBL Entzug...
BeitragVerfasst: 09.04.2008 - 14:52 
Newbie
Newbie

Registriert: 05.04.2008 - 10:53
Beiträge: 63
Hallo,

mein erster Beitrag hier und schon verwende ich den über ein Thema über das es mit Sicherheit unzählige Threads gibt...

Jedenfalls hab ich das Putzmittel ca. anderthalb Monate konsumiert, was ich nie wieder tun würde! Die Droge passte von Anfang gut in den Alltag hinein, deswegen wurde mir warscheinlich garnicht bewusst, wie schnell es zur Gewohnheit sich entwickelte. Ich habe nie darauf geachtet wie viel ich genau nehme. Anfangs waren das noch so 3 ml...
Der Entzug ist nicht das eigentliche Problem, auch wenn er mir zum Verhängnis wurde. Das Problem sind die Schlafstörungen (schon vor dem Entzug) und vor allem die extreme Lustlosigkeit, hinzu kommen Depressionen und komischerweise stelle ich sogar eine leichte Veränderung meines Egos fest :schockiert: Seit dem dritten April hab ich nichts mehr an GBL genommen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.04.2008 - 15:11 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 05.03.2008 - 21:31
Beiträge: 112
viel glück


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.04.2008 - 22:44 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2006 - 21:31
Beiträge: 268
Wohnort: Psychedelia
Nun ist es 3 Wochen her, dass Du nichts mehr genommen hast.
Die Depressionen sind zu diesem Zeitpunkt normal. Hast Du das Gefühl, Du hättest ein "Loch in der Seele"? Fühlst Du sowas wie Endzeitstimmung? Die Angst, die Kontrolle zu verlieren?
Das sind die Entzugserscheinungen...
Nimm die nächsten Monate gar nix, dann wird es wieder besser gehen. Es kann locker ein halbes Jahr dauern, bis alles wieder normal ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.05.2008 - 11:14 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 19.12.2006 - 20:39
Beiträge: 38
ohja den kann ich zustimmen,

der entzug ist nicht gerade das leichteste^^
naja kann da ja nur von ghb berichten!


aber wenn ich von heut auf morgen gesagt habe ich nehme nix mehr weil ich ne pause will und diese auch brauche nach 24/7
hab ich das problem das ich depressiv bin(*von hausaus bin*)
aber das legt sich bei mir nach ca.3 tagen
(von daher find ich kann man nicht unbedingt von entzug reden)

mal ein tipp meierseits:
nehmt kein gbl sondern macht euch ein feines ghbwässerchen :tiptop:



hab ja schon öfters gelesen das der gbl entzug extremer sein soll
denk das hängt auch viel mitm stoffwechsel zusammen


PS wie gings/(gehts dir im mom) dir mit dem entzug so?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.05.2008 - 19:47 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2008 - 16:33
Beiträge: 7
pseudonym84 hat geschrieben:
mal ein tipp meierseits:
nehmt kein gbl sondern macht euch ein feines ghbwässerchen :tiptop:


meinst du jetz rein wegen der abhängigkeit oder hast du auch sonst irgendwelche argumente? :P

überleg mir auch, das mal zu probieren, weiss aber nich wie mans macht/wia man da ran kommt >.<


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2008 - 05:46 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2007 - 12:20
Beiträge: 407
Partisan hat geschrieben:
pseudonym84 hat geschrieben:
mal ein tipp meierseits:
nehmt kein gbl sondern macht euch ein feines ghbwässerchen :tiptop:


meinst du jetz rein wegen der abhängigkeit oder hast du auch sonst irgendwelche argumente? :P



also die schädlichkeit ist sicher auch ein argument...es ist wohl um einiges gesünder ghb zu konsumieren als ein ätzendes lösungsmittel wie gbl. zudem ist die dosierung auch einfacher bei ghb.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2008 - 20:48 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2008 - 16:33
Beiträge: 7
RT hat geschrieben:
Partisan hat geschrieben:
pseudonym84 hat geschrieben:
mal ein tipp meierseits:
nehmt kein gbl sondern macht euch ein feines ghbwässerchen :tiptop:


meinst du jetz rein wegen der abhängigkeit oder hast du auch sonst irgendwelche argumente? :P



also die schädlichkeit ist sicher auch ein argument...es ist wohl um einiges gesünder ghb zu konsumieren als ein ätzendes lösungsmittel wie gbl. zudem ist die dosierung auch einfacher bei ghb.


hmm okay...nur schwieriger da ran zu kommen...und zu fragen, wie ich das krieg, wär dann ja wohl gegen die regeln :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.05.2008 - 22:44 
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2008 - 13:20
Beiträge: 810
Google ist dein Freund :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.06.2008 - 12:05 
Newbie
Newbie

Registriert: 05.04.2008 - 10:53
Beiträge: 63
Hab zwar den Entzug mehr od. weniger gut überstanden und konnte die Abstinenz halten bis vor ein paar Tagen, wo ich 1,5 ml getrunken habe. Das Verlangen wieder Gbl zu nehmen ist zwar groß aber auszuhalten solange ein gewisser Ersatz, wie weed da ist...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:



Gefällt mir:
Eve & Rave on Facebook



Möchtest du Eve&Rave finanziell unterstützen?
an Eve & Rave spenden