Aktuelle Zeit: 22.11.2014 - 03:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 20  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 02.05.2013 - 03:59 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2011 - 06:28
Beiträge: 234
jonnyD hat geschrieben:
LockeLdT hat geschrieben:
Das glaube ich eher nicht, denn bei mir ist 2-fma alles andere als subtil.. aber habe auch keine Erfahrung mit 2-dpmp von daher :think:


So wirklich generell subtil ist 2-dpmp auch nicht. In sehr geringen Dosierungen vielleicht.
Ab 5mg finde ich es alles andere als subtil.
<5mg war ich auch nur munter und es hat mir meine chronische müdigkeit verblasen..

>5 mg beginnt ja die "3tagewachpartyparanoiatime" :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 02.05.2013 - 08:12 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2013 - 19:09
Beiträge: 165
Wohnort: Sierra Nevada
wer auf pv steht mag 2-dpmp auch

geraucht kommts top

wenn man größere mengen zu sich nimmt is n downer in der Hinterhand nie verkehrt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 19.07.2013 - 14:41 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2012 - 13:44
Beiträge: 51
Wohnort: München
Huhu!
Habe nun alles zum 2-dpmp hier durchgelesen und freue mich schon, es heut Abend selbst zu testen :) Mein Freund würde es gern rauchen und ich will das dann bestimmt auch probieren. Einfach die gewünschte Menge auf der Alufolie verdampfen, oder muss ich noch was beachten? Ändert sich die Dosierung großartig?
Sonst noch was zu beachten???
liebe Grüße

Achso, macht das eigentlich Teller, nein, oder!?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 19.07.2013 - 15:15 
Inventar
Inventar

Registriert: 15.02.2013 - 00:26
Beiträge: 2430
Hm also ich würde ihm davon abraten. Ich kann kurz zusammenfassen, was ich über desoxy weiß und hier ist ein ganz guter Tripbericht mit 10mg:
Code:
http://www.bluelight.ru/vb/threads/291179-(Desoxypipradrol-10-mgs)-First-experience-Which-way-is-Poland-!


- therapeuthische Dosis liegt bei < 1 mg
- wurde in den 50ern entwickelt
- Forschung wurde eingestellt, stattdessen wurde Ritalin auf den Markt gebracht
- Wirkdauer über 48h
- in Kombination mit Alkohol verhindert es Koordinationsprobleme (Achtung wegen Alkoholvergiftung, man merkt evtl. nicht, wie besoffen man ist)
- geringe Dosen bis 2mg erhöhen die Konzentrationsfähigkeit, höhere erzeugen Unwohlsein
- Schlafmangel führt zu Paranoia, deshalb am Besten morgens nehmen, dann eine Nacht durchmachen, dann ausruhen
- macht keine Teller, kaum oder keine Serotonin-Ausschüttung oder Wiederaufnahmehemmung

Bezieht sich auf Schnupfen, deshalb muss zum Rauchen jemand anderes was schreiben.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 19.07.2013 - 15:22 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2012 - 13:44
Beiträge: 51
Wohnort: München
Dann werden wir's heute fürs erste mit ziehen versuchen, denke ich! aber danke schonmal für deine antwort :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 20.07.2013 - 18:46 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2011 - 06:28
Beiträge: 234
PrinzessinKunterbunt hat geschrieben:
Dann werden wir's heute fürs erste mit ziehen versuchen, denke ich! aber danke schonmal für deine antwort :)

darf man fragen, was ihr euch vom 2-dpmp erhofft?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 20.07.2013 - 19:06 
Inventar
Inventar

Registriert: 15.02.2013 - 00:26
Beiträge: 2430
Ich mach gerne eine Nacht durch und mag auch die verschiebung der Wahrnehmung durch Schlafmangel. Hatte surreale Erlebnisse dadurch, ein zwei Mal. Anders als luzides Träumen, weil es in der Realität passiert.
Es macht wach. Von Kaffee fangen manche bereits an zu reden ohne luftzuholen ;)
Du hattest es auch probiert, aber fandest es langweilig :think: ja, an sich ist es tatsächlich unspektakulär, beinahe langweilig. Aber die Kombination aus hoher Wirksamkeit, langer Wirkdauer und Dopamin ohne Ende macht es doch ganz interessant für mich. Mir gefallen die serotoninlastige Upper wie 4-Fa dafür nicht :)

Ach ja: Es hat ein gewisses psychotisches Potential. Deshalb ist es für viele ganz einfach ungeeignet.

@PrinzessinKunterbunt
Wie geht es euch? Ich hoffe ihr habt auf uns gehört und geht es langsam an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 21.07.2013 - 01:05 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2012 - 13:44
Beiträge: 51
Wohnort: München
Huhu... uns gehts gut soweit, weiß noch nicht genau, was ich vom desoxy halten soll.... das bedarf noch einer weiterführenden erforschung dieser substanz ;) habe gestern früh um 6.00uhr ein blech geraucht und dann noch ne kleine nase gezogen, und ich war meilenweit draußen, konnte aber ein bisschen chillen vorhin (schlafen würde ich das nicht nennen) und hab jetzt gerad noch was gezogen und jetzt bin ich wieder fit. also mal schaun, was die nacht noch so bringt. im moxy-thread schreib ich was über die letzte nacht!

@samael: habe eigentlich genau das erwartet, was ich auch bekommen habe: wachheit, klarheit, wie bei ner guten amphe und halt dieses, wir nennen das halt immer "draußen sein", also wenn man so verspult unterwegs ist, wie wenn man amphe überdosiert! und ich merke gerade, dass ich ziemlich weit draußen bin, denn verständliche sätze zu formulieren fällt mir gerad ziemlich schwer..... ;)

edit: so, zweite Nacht in Folge wach, habe vorhin nochmal nachgelegt, fazit bis jetzt: meiner meinung nach ausgesprochen amphe-like, aber ich find die wirkung relativ kalt, es macht mich sehr in mich gekehrt, was amphe bei mir nur bedingt verursacht! hmm....bin immer noch zu keiner wirklichen meinung gekommen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 21.07.2013 - 13:07 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2008 - 03:50
Beiträge: 1180
PrinzessinKunterbunt hat geschrieben:
so, zweite Nacht in Folge wach, habe vorhin nochmal nachgelegt, fazit bis jetzt: meiner meinung nach ausgesprochen amphe-like, aber ich find die wirkung relativ kalt, es macht mich sehr in mich gekehrt, was amphe bei mir nur bedingt verursacht! hmm....bin immer noch zu keiner wirklichen meinung gekommen!

dass es nicht gesund ist, mehrere nächte durchzumachen, sollte aber schon klar sein, oder...?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 21.07.2013 - 13:41 
Inventar
Inventar

Registriert: 15.02.2013 - 00:26
Beiträge: 2430
Das ist tatsächlich ein Problem bei Desoxy. Die Halbwertszeit ist sehr lang! Auch wenn sich eine Toleranz aufgebaut hat und ich nach 20-24h meistens schlafen kann, heißt das nicht, dass der Schlaf dann besonders erholsam wäre. Wahrscheinlich ist er weniger tief als normal.
Dem widerspricht seltsamerweise die Wahrnehmung:
- Man wacht nach ein paar Stunden ausgeruht auf
- Kater von Alkohol ist reduziert
- meistens gute Laune
Das liegt vielleicht einfach daran, dass die Substanz noch wirkt, wenn man aufwacht, aber mich würde eure Meinung dazu interessieren.

Ich finde es schon bedenklich und ich glaube dass ich damit aufhören muss und werde. Eben weil das mit dem Schlaf bedenklich ist. So wie ich mich kenne gibt es zwei Möglichkeiten. Rituell im Badezimmer versenken wie MDPV oder aufbrauchen. Aber meistens gibt es ja noch mindestens eine Dritte ;)

Zitat:
aber ich find die wirkung relativ kalt, es macht mich sehr in mich gekehrt,

Es macht nicht kalt, aber es erzeugt auch keine Empathie. Es wirkt auf einer tieferen Ebene, auf der Ebene der Instinkte und Reflexe. Bei mir wirkt es zudem assoziativ. Daher auch der Redefluss und der manchmal etwas sprunghafte Gedankengang.

Gruß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 21.07.2013 - 15:03 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2011 - 06:28
Beiträge: 234
Es gibt im LdT einen ziemlich krassen Tripbericht zu 2-DPMP und wenn ich dann lese "blech geraucht & gezogen" riecht das nach mehreren Tagen ohne Schlaf..^^

Ich habe maximal ~3-5mg um 6 Uhr in der früh gezogen und hatte dann am Abend (~23 Uhr) leichte Probleme mim Einschlafen. Ziehen konnte man das aber nicht wirklich nennen, weil das Körnchen so mini war..

@Prinzessin
Glaube du wärst mit 2-FA/2-FMA besser bedient..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 21.07.2013 - 15:19 
Inventar
Inventar

Registriert: 15.02.2013 - 00:26
Beiträge: 2430
Samael hat geschrieben:
Es gibt im LdT einen ziemlich krassen Tripbericht zu 2-DPMP und wenn ich dann lese "blech geraucht & gezogen" riecht das nach mehreren Tagen ohne Schlaf..^^

Befürchte ich auch. Man könnte auch annehmen, dass es verdampft stärker, dafür kürzer wirkt. Das ist reine Spekulation meinerseits. Bitte macht das nicht! Kann ich auch nicht verstehen, wieso man ein so potentes Mittel zusätzlich verstärken muss. Das erhöht nur die Gefahr einer Abhängigkeit und die Toleranzbildung. Toleranz will ich überhaupt gar nicht am liebsten, da bin ich intolerant.

Zitat:
Ich habe maximal ~3-5mg um 6 Uhr in der früh gezogen und hatte dann am Abend (~23 Uhr) leichte Probleme mim Einschlafen. Ziehen konnte man das aber nicht wirklich nennen, weil das Körnchen so mini war...

:think: ich habe feines weißes Pulver. Da sind 5mg schon sichtbar. Es gibt Qualitätsunterschiede. Zwei kann ich vergleichen. Erstes war stärker und hatte mehr Nebenwirkungen (verstopfte Nase, Gefäßverengung), das Zweite ist rein weiß (zumindest kein schlechtes Zeichen) und hat weniger Nebenwirkungen, ist aber etwas schwächer.

Samael hat geschrieben:
@Prinzessin
Glaube du wärst mit 2-FA/2-FMA besser bedient..

Meinst du wegen der stärkeren empathogenen/entaktogenen Wirkung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 21.07.2013 - 21:11 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2012 - 13:44
Beiträge: 51
Wohnort: München
So, Freunde der Nacht, bin jetzt auch mal wieder da ;) Also, ich muss schon sagen, das ist echt ein Kreuz mit diesem Zeug, ich resümiere mal eben meinen Konsum der letzten drei Tage und Nächte: Freitagabend und im weiteren Verlauf der Nacht insgesamt ca. 15mg Moxy, dann Samstag früh um 6.00uhr ca. 5mg Desoxy geraucht und nochmal ca. 3mg gezogen, um den restlichen Moxytrip zu vertreiben und fit zu sein für die Arbeit, bis mittags ging's noch, war halt total verspult und stand neben mir, aber körperlich wars i.O, klar, allgemein bekannte NW waren vorhanden, aber vollkommen hinnehmbar, dann gegen Mittag bekam ich fiese Kopfschmerzen und war so unglaublich matt, dass nur liegen oder mindestens sitzen in Frage kamen, gegen 20Uhr besserte sich mein körperliches Befinden aber wieder. Ging gegen 23.00Uhr ins Bett und chillte so vor mich hin, bis ich gegen 1.00Uhr beschloss, dass es mit schlafen eh nichts wird, also zog ich ca. 5mg und fühlte mich super, bin 3 std auf meinem moxy-tb hängengeblieben, dann um 4.00uhr hab ich nochmal ca. 2-3mg nachgelegt um wieder in die sphären zu gelangen, in denen ich um 1.00uhr schwebte, doch das war ein großer fehler, wie sich heraus stellte... bis ca. 9uhr heute morgen ging es mir ausgezeichnet, dann aber ähnliche symptome wie den tag zuvor, nur diesmal viel stärker (am samstag hatte ich die katerähnlichen symptome auch noch dem wein vom vortag zugeschrieben, da ich aber am samstag abend nichts getrunken hatte, konnte das diesmal nicht sein): ein richtig böser kopfschmerz machte sich hinter meiner stirn breit und es fühlte sich an, als sei dort ein nerv eingeklemmt, dazu kam eine ekelhafte übelkeit, die schließlich dazu führte, dass die wenige nahrung, die ich heute zu mir genommen hatte, gegen 17.00uhr meinen körper wieder verließ, außerdem vibrierte meine gesamte muskulatur, mir war schwindlig und ich fühlte mich total erschöpft, am schlimmsten allerdings waren die aussetzer, die ich hatte, in denen ich mich nicht bewegen und auch nichts sagen konnte, ich nahm zwar die umwelt um mich herum vollkommen wahr, konnte aber in keinster weise auf sie reagieren. also lag ich fast den ganzen tag auf dem bett rum, gegen 19uhr ging es mir allmählich besser, jetzt bin ich zwar körperlich noch ziemlich fertig, aber alle wehwehchen sind soweit verschwunden, ich bin hellwach, wie ihr seht. Jaaa..., ich weiß, ich habe selber schuld, aber dachte nie, dass solche NW auftreten können, mit nem bisschen Herzrasen, feuchten händen und unruhe hätte ich ja noch gerechnet, aber das...!? vor allem diese aussetzer haben mich echt geängstigt (meinen freund natürlich auch), und ich fühle mich auch immer noch leicht verwirrt. ja, ich weiß, jetzt werden die erhobenen zeigefinger ausgepackt und IHR HABT JA AUCH VOLLKOMMEN RECHT DAMIT!
Naja, zusammenfassend muss ich sagen, für meine art zu konsumieren ist dieses mittel einfach mal viel zu potent und die NW waren heftig (habe z.b. mit amphe selbst bei massiver überdosierung nie solche NW gehabt), meinem freund gefällts ganz gut, er hat aber auch vernünftiger dosiert als ich! so, dann mal schaun, ob ich heute nacht noch ein wenig schlaf finde, denn meine müden augen schieben schon leichte optics! achso, und nun bahn frei für die "wir-habens-dir-doch-gesagt-aber-du-wolltest-ja-nicht-hören-statements" zu meinem verballerten we ;) liebe grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 21.07.2013 - 21:22 
Inventar
Inventar

Registriert: 15.02.2013 - 00:26
Beiträge: 2430
Hast du deinen Teil entsorgt? Hab ich mit MDPV so gemacht. Es war die richtige Entscheidung :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Desoxypipradrol
BeitragVerfasst: 21.07.2013 - 21:31 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 12.12.2012 - 13:44
Beiträge: 51
Wohnort: München
Ne, gibt nicht meinen und seinen Teil, er kann's ja aufbrauchen, wenn er will... und ich werde bestimmt nochmal einen durchdachteren versuch starten mit dem desoxy... es kann ja schließlich nichts dafür, dass ich mich nicht beherrschen kann ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 293 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12 ... 20  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:



Möchtest du Eve&Rave finanziell unterstützen?

Bitcoin Bitcoin: 1mt3Rw5orsSS1KjiJVnt621wfWRyPZbje



Per Banküberweisung an Eve & Rave spenden