Aktuelle Zeit: 31.07.2014 - 13:28

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: NOTFALLAUSKUNFT FÜR BAD-TRIPS & CO
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 09:16 
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2009 - 15:41
Beiträge: 2094
Hi Folks,

ich habe eine Idee die das Forum und die Institution Eve&Rave als solche bereichern wird.
Etwas,was meiner Meinung und vieler User mit denen ich darüber redete nach schon längst überfällig ist.
Ich rede von einem Bereitschaftsdienst bestehend aus in sozialer,drogentheoretisch und -praktischer und wenn möglich psychologischer Hinsicht kompetenten Mods oder Usern welche sich über einen bestimmten regelmäßigen Zeitraum bereithalten über ICQ,Forums-PN und Telefon.Auch der inoffizielle IRC könnte eventuell ein Werkzeug sein...halte ich aber für problemtaisch und nichts ehr förderlich.Meine Idee soll als offizielle E&R Institution ja eben jenem zugute kommen.
Bei überstandenem Badtrip oder Panikattacke durch unsere Hilfe kann auf die Möglichkeit der Spende für Eve&Rave hingewiesen werden.Geklärt werden sollte das Ausmaß der Unternehmung,personelle Kapazitäten,Möglichkeiten.
Umrissen meine Idee,sie nun ist^^

Nun geht es darum:
Was haltet ihr davon?(Ich dulde kein "Nein,find ich nicht gut" :D )
Wer würde mitmachen wollen?
Technische Umsetzung (Unterpunkt auf der Startseite)

Außer Frage steht die Wichtigkeit und Sinnhaftigkeit dieser Aktion und welchen Wert sie für Eve Rave´s Kredibilität hinsichtlich des Engagments in Safer Use und Hilfe hat.
Die Frage ist die Verwirklichung,welche Ressourcen zur Verfügung stehen.

Praktisch könnte es so aussehen:
Für Deutschland und Schweiz stehen jeweils wenn möglich jede Uhrzeit abdeckend genug kompetente Downtalker zur Verfügung,die aber eben auch gegebenfalls auf die Notwendigkeit einer ärztlichen Versorgung hinweisen müssen und spezielle Nummern,bei denen der Krankenwagen ,aber nicht die Polizei mitkommt parat haben.
Man müsste die sich bereiterklärenden natürlich in dem Gebiet des Talkdowns und gwisser Weise auch in seelsorglicher Hinsicht schulen,was nicht allzuviel Aufwand erfordert.
Da reicht ein Thread aus in dem alles Wichtige steht und den ich erstellen würde.

Nun seid ihr an der Reihe:
Fragen,Anregungen usw.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 09:56 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2008 - 09:04
Beiträge: 2471
Wohnort: Hogwarts
Find die Idee eigentlich ganz gut und wäre auch bereit mitzumachen, mir könnte man sogar anrufen über Skype oder Natel. Allerdings befürchte ich ein wenig das dann den ganzen Tag oder Nacht irgendwelche Anrufe, oder Mails von gelangweilten Usern reinkommen, da hät ich kein Bock drauf.

Man könnte ja auf der Startseite einen grossen roten Knopf machen, auf dem Hilfe oder Bereitschaft oder ähnliches steht. Wenn man da drauf drückt kommt man in die PN Funktion, die Nachricht wird dann direkt an den entsprechenden Mod weitergeleitet. Der kann dann erst sehen ob es wirklich dringend ist, oder eben nur ein gelangweilter User. Beim gelangweilten User wird die Mail nicht beachtet und bei einem Notfall kann man dann die entsprechenden Nummern und Kontaktmöglichkeiten weitergeben.
Oder über Skype, dann kann man beim drücken des roten Knopfs, auf die Kontaktnamen der bereitstehenden Mods kommen.

Gute Idee wirklich, aber ob sie umsetzbar ist bezweifle ich ein wenig. Ich hätte Zeit ja, da ich selbstständig bin und ne Rente habe, viele hier haben aber recht Zeitintensive Jobs oder Ausbildungen. Zwei drei Leute wären ja nicht genug, da müssten schon etwa fünf Leute mitmachen und nach einem Plan dann auch erreichbar sein. Ist schon sehr zeitintensiv.

Bin gespannt auf weitere Antworten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 10:49 
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2008 - 09:39
Beiträge: 3421
Wohnort: Planet Earth
Es ist aber nun halt auch so das hier die wenigsten wirklich fundiert ausgebildet sind um in echten Krisen (kurz vorm Suizid oder so) wirklich hilfreich sein zu können. Man könnte das schon machen muss dann aber GANZ KLAR erwähnen das dies keinen Ersatz für eine eventuelle psychische Betreuung durch einen Profi darstellt.

Ich hab in meinem Leben zig Leute von harten und auch ungewollten Trips "runtergeredet" - die meisten müssen "nur" richtig abgelenkt werden oder aber man erklärt ihnen was gerade mit ihnen passiert damit sie es besser verstehen und nicht ganz so überfordert sind.

Und ob bei nem Notarzt oder Ambulanz die Grünen (mitlerwiele bei uns blauen) mitkommen liegt imho daran was man denen sagt. Ich beschränke mich immer auf hilflose bzw. reglose Person die Hilfer bennötigt. Wenn ich allerdings erwähne das ich gerade auf ner Goaparty bin muss ich mich nicht wundern wenn die Bullen mitkommen.

Ansich find ich die Idee also gut - aber die Form müsste GANZ GENAU definiert sein.

Mal sehen was die anderen dazu meinen ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 10:53 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2002 - 21:45
Beiträge: 5763
Die Idee finde ich sehr gut und es wäre eine extreme Bereicherung für's Forum. Nur sehe ich bei der Umsetzung viele Probleme, die ja auch schon genannt worden sind. Aber werde mir auch mal ein paar Gedanken dazu machen, und dann hier niederschreiben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 11:02 
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2009 - 15:41
Beiträge: 2094
@Hänfli:Kennst du dich aus mit Panikattacken?
Schonmal richtig schlimme,kurz vor dem Verrücktwerden gehabt? ;)

Ich jedenfalls schon.Und wenn ich in einer solchen Situation am besten noch(ja das jetzt nent man überspitztes Formulieren ;) ) ein Formular ausfüllen muss und um einen Termin bitten um dir^^ bei Skype oder Natel anzurufen,dann ist das sehr förderlich für einen kurz vor dem totalen Zusammenbruch stehenden.

Man erkennt schnell ob da jemand ist ,der wirklich Hilfe braucht oder nur Smalltalk halten will.
Die smalltalkenden kann man schnell dem metaphorischen Ausgang verweisen.
Man sollte mehrere Möglichkeiten der Erreichbarkeit anbieten.
ICQ,Skype,Telefon.(Bitte um Ergänzungen wenn sich weitere praktikable Möglichkeiten finden)
Denn manche können entweder nicht mehr schreiben oder sind nicht gut in der Lage zu telefonieren.

Und wie ich bereits erwähnte müssen es nicht Mods sein,die ihre Hilfe anbieten.
Bei den tausenden von Usern wird sicherlich noch der ein oder andere Erfahrene mit Kompetenz dabei sein.
Auch diese User ,und damit möchte ich noch einmal das Stichwort SPENDEN (von dankbaren Runterkommenden) betonen,sind sicher gewillt E&R zu unterstützen indem sie erstens etwas Gutes für andere Menschen tun und zweitens eben indirekt zu potenziellen Spenden verhelfen.
Es darf natürlich keine Pflicht sein spenden zu müssen.
Nicht jeder mit Panik hat Geld.

Bald heißt es dann einafch anwerben,anwerben und nochmal anwerben.
Man sollte natürlich wenn möglich jede Tages- und Nachtszeit abdecken.
Es sollten sich auch des nachts Leute finden können.
Eine Stunde in der Nacht bereit zu sein ans Telefon zu gehen,das ist kein Ding der Unmöglichkeit und nicht viel verlangt,wenn man damit Menschen und dem Verein helfen kann.

Es ist eben eine Frage des Engagments Leute.
Aber ich warte erstmal noch auf weitere Antworten.


Blood und Tissy,ihr kamt mir mit euren Posts dazwischen.

@Blood:Ich erwähnte bereits,dass man die Notwendigkeit einer eventuellen ärztlichen Behandlung immer klar und deutlich herausstellen muss.Das ist wirklich wichtig,ja.


Edit:Damit User auch Gedanken dazu äußern können verschiebe ich den Thread hier in den öffentlichen Bereich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 12:47 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2008 - 09:04
Beiträge: 2471
Wohnort: Hogwarts
Du das war lediglich ein Vorschlag, oder Idee. Musst nicht gleich so sarkastisch werden.
Ich kenn mich sehr gut mit Panikataken aus, hatte selbst schon das Vergnügen. Ob bei einer solch schlimmen Attakke wir die richtigen Ansprechpartner sind, weiss ich nicht. Glaub mir ich kenn solche Zustände wo man sich vor Angst nicht einmal mehr bewegen kann, ich konnte auch nicht mehr sprechen. Ganz ehrlich würde ich mir nicht zutrauen einer solchen Person, über Telephon helfen zu können. Da müsste ich dann schon vor Ort sein, die Situation einschätzen usw. Oder was macht man beispiels wenn einer völlig durch den Wind ist, man weiss nicht wo er ist und er legt einfach auf und nimmt dann nicht mehr ab, oder war in einer öffentlichen Telephonzelle? Ich würd mir da echt Gedanken machen.
Idee ist wie gesagt gut, müsste aber wirklich genau definiert sein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 13:11 
Inventar
Inventar
Benutzeravatar

Registriert: 25.03.2009 - 15:41
Beiträge: 2094
Das war nicht bös gemeint Hänfli. :prost:
Aber ich denke du weißt,was ich damit aufzeigen wollte.

Ich weiß auch ,es ist ein schwieriges Unterfangen,aber um etwas Gutes zu erschaffen,muss man es versuchen.
Wenn wir alle (auch die User ) zusammen arbeiten dann könnten wir aber etwas sehr wertvolles erschaffen .

Dass man sich eine große Verantwortung auferlegt,dessen bin ich mir bewusst.
Darum ist es wirklich wichtig wie Bl00d und ich schon sagten,darauf hinzuweisen,dass wir nicht eine ärztliche oder psychologische Behandlung ersetzen können.
Dennoch kann man auf persönlicher Ebene schon viel erreichen.
Nichts spricht dagegen etwas zu entwickeln und das dann auch anzugehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 14:42 
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2008 - 11:14
Beiträge: 9962
Wohnort: im Zwinger
Forum, Skype, ICQ, Telefon und auch IRC. Ich weiss gar nicht was ihr darann immer so schlimm findet.
natürlich ist IRC "böse", weil da viele Leute auch schräge Kontakte knüpfen (können) und das absolut nicht im Einklang mit dem Forum geschweige denn mit dem Verein steht.
Aber im Chat kann man relativ schnell mit mehreren Leuten auch gleichzeitig wirken und sich dadurch ergänzen.
Das geht natürlich auch im Forum, aber da ist die "Schaltzeit" halt sehr lang (der Lag).
Und, wer schonmal auf einem miesen Trip war, der weiss, dass die zeit dann böööööse lang wird.

Primär sollte Forum, Skype, ICQ, Telefon im Vordergrund stehen, aber auch Chatten sollte eine anwendbare Option sein - die man ja nicht an die grosse Glocke hängen muss -

Ich bin auch dabei, wenn es um den Beritschaftsdienst geht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 15:02 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2008 - 16:42
Beiträge: 4851
Wohnort: HPPD
Also wenn das Projekt umgesetzt wird (wäre eine gute Idee) würde ich mich auf jeden Fall beteiligen (soweit ich das halt kann).

Hatte selbst sowohl schon PA's als auch Bad-Trips.

Allerdings als Kommunikationsmöglichkeit nur IRC (unser Chan #chillout), ICQ, MSN und im Notfall sofern CH -> Tel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 15:20 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2010 - 17:12
Beiträge: 1271
Wohnort: Nähe Cognac :)
Hm...die Idee an sich ist nicht schlecht.
Ich habe bis vor einem Monat auch an sehr heftigen PAs gelitten (zurzeit gehts zum glück) und hätte damals auch Hilfe benötigt.
Ich würde mich auch gerne daran beteiligen nur ist das Problem das ich eigentlich nicht sehr aktiv bin in foren usw.
Wenn ich zu hause bin, bin ich aber in skype immer online.
Man müsste halt wöchentlich einen "Dienstplan" erstellen, weil ich denke das nicht alle zu bestimmten zeiten online sind.
Mit Skype hätte man auch den Vorteil eine Konferenz zu mchen und ich denke das kann in manchen fällen auch helfen wenn jemand im Gespräch ist der das selbe empfinden hat (könnte mir aber auch vorstellen das es vllt sogar eher noch schlimmer wird)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 15:27 
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2008 - 11:14
Beiträge: 9962
Wohnort: im Zwinger
[brainstorming]
ja, ein Bereitschaftsplan muss erstellt werden.
Am Besten wir packen den in unser Wiki, da kann man den am Besten "pflegen", imho und verlinken den hier ins Forum, tackern den Thread in jedem Subforum sichtbar und haben einen dicken Button zur "Anlaufstelle" auf der Startseite.
[/brainstorming]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 15:34 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2010 - 17:12
Beiträge: 1271
Wohnort: Nähe Cognac :)
Den Dienstplan müsste man dann halt wöchentlich schreiben...da können sich ja dann leute anmelden (am besten leute mit PA erfahrung).
Nur muss man dann auch zuverlässig sein und wenn man mal nicht kann dann auch direkt melden das ein anderer einspringt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 16:52 
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2008 - 11:14
Beiträge: 9962
Wohnort: im Zwinger
darum ja im Wiki :: da kann man den schön editieren und muss nicht immer wieder alles neumachen.

hab da mal was vorbereitet - wer will, der muss sich mit seinen Forums-Daten im Wiki einloggen und kann sich dann eintragen. Aber bitte steht zu eurem Wort!!!!
Und bitte richtet euch, wenn ihr an dem Projekt teilnehmen wollt, eine eigene Benutzerseite im Wiki ein (Ihr könnt ja meine kopieren und anpassen!)

http://www.eve-rave.ch/drogenwiki/index ... &redlink=1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 18:02 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2010 - 17:12
Beiträge: 1271
Wohnort: Nähe Cognac :)
öhm und wo kann ich mich jetz anmelden fürs wiki?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bereitschaft für Panikattackierte und böstrippende
BeitragVerfasst: 18.06.2011 - 18:10 
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2008 - 11:14
Beiträge: 9962
Wohnort: im Zwinger
http://www.eve-rave.ch/drogenwiki/index ... Hauptseite
und dann oben rechts unter "Anmelden"
danach einfach mal meine Seite ansehen und kopieren/anpassen unter
http://www.eve-rave.ch/drogenwiki/index ... e=Benutzer:Benutzername eintragen.

Diesen Link kannst Du dann in die Bereitschaftsseite eintragen.

Wird eventuell irgendwann übersichtlich, aber wenn sich die Spreu vom Weizen getrennt hat, dann können wir ja eine Tabelle draus basteln.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:



Gefällt mir:
Eve & Rave on Facebook



Möchtest du Eve&Rave finanziell unterstützen?
an Eve & Rave spenden