Aktuelle Zeit: 24.11.2014 - 07:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Helmkraut Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 18.10.2011 - 23:15 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 - 20:59
Beiträge: 480
Hallo Liebe Community

Ich hatte gestern eine wirklich schöne Helmkraut Erfahrung die ich euch gern beschreiben würde,da man sehr zwiespaltige Sachen über dieses Kraut im Internet liest.
Ich bin täglicher Cannabis Konsument und suchte etwas um wieder gut einzuschlafen ohne etwas rauchen zu müssen.
So bin ich im Internet auf Helmkraut gestossen und hab mir gleich 50g bestellt.
Gestern kam das Päckchen an und ich machte mir nach der Arbeit sofort einen Tee.

21:00 UHR

Ich hab 20g in eine Schüssel und 500ml heisses Wasser dazugegebn und das ganze 20 Minuten ziehen lassen.
Abgesiebt und mit ein wenig Zucker gesüsst und dan auf 3 Schlücke runtergetrunken. Der Geschmack ist nicht wirklich ne Gaumenfreude aber weilenweit von Übelkeitskrämpfen entfernt :color:
Ich hab mich dan auf die Couch gelegt und ein bisschen Fern gesehen,was ich normalerwise kaum mache da mich fast nie ne Sendung/Film so mitreisst um das lange zu praktizieren.


21:15 UHR

Langsam merkte ich das meine üblichen Gedanken sich vom Spielfeld verzogen und mein Kopf sich total in den Fernseher hineinversetzte. Ich fühlte mit den Schauspielern iwie leicht mit und war total in den Film vertieft. ( Wie schon gesagt,kaum möglich bei mir) Ich bekam leichte Euphorie und Hunger,also stand ich auf um mir ne Banane zu holen. Am Spiegel in unserem Vorhaus merkte ich ,das ich sehr zugedröhnt aussah, kleine,rote Augen,grinser,und ja...einfach verplant. :afro:
Ich nahm mir die Banane und setzte mich auf die couch wobei das Gefühl sich niederzulassen echt erleichternd für den Körper war,der schon ziemlich druckte.
Der Geschmack und das Essen generell war leicht wie auf einen starken Fress Flash den man vom THC kennt aber komsicherweise sättigte mich die Banane so dermassen,das ich mich wieder hinlegte und die ganze Zeit aufstoss wie ein Irrer.


22:00 UHR

Das bisherige Körpergefühl und die MAttheit im Kopf waren noch immer vorhanden und so beschloss ich mich ins BEtt zu legen und zu schlafen. Doch dan entschied ich mich doch noch für einen Hut von diesem Kraut und stopfte meine Bong.
Ich hielt den kratzigen,nciht wirklich angenehmen Rauch lang in der Lunge und legte mich dan ins Bett.
Kurz danach merkte ich wie das Gefühl um einiges versterkt wird. Wegen diesem einzigen Hut? Es war ne geistige Wirkung wie auf Diazepam,keine wirklichen Gedanken,Gleichheit und einfach bissl müde,körperlich wie Codein/Tramadol,ein stark sedierendes Drucken und ständigst dieser Schluckauf den ich auf Opiate auch habe. Ich war total zufrieden und einfach nur müde und bin dan ziemlich schnell mit sehr intensiven Träumen eingeschlafen.


Nächster Tag(Arbeitstag)

Ich bin gegen 08:00 UHr aufgewacht und fühlte mich sehr müde und niedergeschlagen,ja fast verkatert. KOpfweh und total launisch. Komsicherweise hatte ich gar keine Lust auf meinen morgenliche Bongkopf den ich üblicherweise nach dem Kaffee gleich rauche.
Ich war während der BUsfahrt zur Arbeit noch sehr schlecht aufgelegt ,was sich aber im Laufe des Tages wieder legte .

Heute hab ich so gegn 21:00 Uhr 2 Hüte geraucht und bin gerade auf den gleichen Level wie gestern ,nur nicht so ,müde und im Kopf noch aktiver. Sprich,ein Tee ist irgendwie total überflüssig.


Jetz so gegn 15 nach 12 werd ich mich langsam ins BEtt haun und noch ein Hut rauchen. Mal schauen wies mir moegen in der Früh geht.


Und Achja,ich hatte den ganzen Tag kein Bedürfnis auf Weed,Normal hab ich jetzt schon ein 1g intus


Gute Nacht an allen

Lg
Nachtelf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helmkraut Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 18.10.2011 - 23:49 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2011 - 11:33
Beiträge: 150
Ich persönlich hätte nie gedacht das Helmkraut eine vergleichsweise doch so starke Wirkung - wie von dir beschrieben - erzielen kann.


Klingt aber ziemlich interessant das Ganze! Vorallem die Reduzierung des Verlangens nach Weed klingt gut - für den fall das mal nix aufzutreiben is :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helmkraut Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 19.10.2011 - 00:02 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 - 20:59
Beiträge: 480
Ja das ist es wirklich und mir fällt gerade auf (5. Hut inzwischen),es aht auch ein leicht psychedelische komponente. Also die Wahrnehmung ist deutlich verändert und im gegensatz von gestern,wo ich ja im kopf nur müde war,hab ich jetzt gerade leichtes Gedankensprudeln.
Also es ist wirklich nicht in diesen SUBTIL Laden zu schmeissen wie die ganzen andren Kräuter die als MArihuana ähnlich beschrieben werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helmkraut Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 16.09.2012 - 11:08 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2012 - 14:46
Beiträge: 19
kann man bestimmt auch pflücken und trocknen oder ? und wirken nur bestimmte arten ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helmkraut Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 16.09.2012 - 11:08 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2012 - 14:46
Beiträge: 19
kann man bestimmt auch pflücken und trocknen oder ? und wirken nur bestimmte arten ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helmkraut Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 04.10.2012 - 21:48 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 - 20:59
Beiträge: 480
Ich hab eehrlich gesagt keine ahnung. Hab das damals im Internet bestellt. Bisschen teuer ist es schon,aber einen Versuch auf jedenfall wert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helmkraut Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 04.10.2012 - 23:56 
http://feenkraut.de/herbs/helmkraut.html

jaja unsere lieben Gaben von Mutter Natur :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helmkraut Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 18.12.2012 - 01:02 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2010 - 09:25
Beiträge: 340
durch exzessiven kanna-, und guaranagenuss war ich bis vorhin ziemlich gepusht/nervös... hab mir vorher nen helmkrauttee gemacht, nun hab ich dieses schön dumpfe gefühl im kopf und mein körper beruhigt sich. geraucht kenn ich es noch garnicht, deshalb ist der vaporizer auch schon gestartet :D

edit: kommt gut im vaporizer und ist erstnoch materialsparend! vielen dank für die info ;)

peace


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Helmkraut Erfahrungsbericht
BeitragVerfasst: 13.06.2014 - 17:21 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 20.05.2014 - 22:02
Beiträge: 13
Guten Abend ,

Ich werde diesen Thread mal wieder beleben und zwar finde ich das , das Helmkraut eine sehr interessante Pflanze ist und ich möchte sie gerne mal antesten.
Doch ich habe mir vorgenommen die Pflanze aus der Natur zu finden , hat jmd von euch ein paar Tipps wo man sie finden kann ?

Grüsse :wink:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:



Möchtest du Eve&Rave finanziell unterstützen?

Bitcoin Bitcoin: 1mt3Rw5orsSS1KjiJVnt621wfWRyPZbje



Per Banküberweisung an Eve & Rave spenden