Was denkt Ihr über mein alkoholkonsum?

Alles zum Thema Alkohol.
valium
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 06.09.2008 - 17:52

Was denkt Ihr über mein alkoholkonsum?

Beitragvon valium » 07.09.2008 - 11:51

hallo liebe leute, bin neu hier angemeldet im forum und brauche schnell eure hilfe.
bin 22 jahre alt, weiblich, mein problem ist. ich trinke etwa seit 7 tage täglich alkohol, also nur bier und sekt, jeden tag, ich denke das ich schon psychisch abhängig davon bin, wie findet ihr mein alkoholkonsum, ist das zuviel, oder noch im rahmen, ich hab keine peilung drum helft mir bitte, und sagt mir ob das noch normal ist. danke für eure antworten, liebe grüsse :oops:

Benutzeravatar
Karies
Moderator
Moderator
Beiträge: 14060
Registriert: 02.08.2007 - 01:08
Geschlecht: männlich

Beitragvon Karies » 07.09.2008 - 11:55

eine koerperliche sucht ist nach 7 tagen fast ausgeschlossen.
jedoch kannst du psychisch schnell dem alk zum opfer fallen.
jeden tag trinken ist zu viel.

mach eine notbremsung, solange die moeglichkeit noch problemlos besteht.

was soll man sonst sagen......

quarkquark
Inventar
Inventar
Beiträge: 2232
Registriert: 10.07.2007 - 19:34
Geschlecht: männlich

Beitragvon quarkquark » 07.09.2008 - 12:25

wieviel trinkst du denn am tag ?

valium
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 06.09.2008 - 17:52

alkohol

Beitragvon valium » 07.09.2008 - 13:10

danke für die antwort. ich trinke jeden tag etwa 4 halbliter dosen bier, das jeden tag, und ab und zu noch nebenbei ne halbliterflasche sekt. ja mehr nicht, du hast recht ich muss bremsen mit dem alk.

Benutzeravatar
Goda
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1759
Registriert: 11.11.2003 - 20:19
Geschlecht: männlich
Wohnort: am liebsten barcelona

Beitragvon Goda » 07.09.2008 - 15:20

eh ohne scheiss, das macht absolut garnix. ich trinke seit fast 2 jahren jedentag 1- 3 bier. wenn cl ( fussball ) oder was läuft, könnens auch mehr werden. und ich hab letztens einfach so mal fast ne woche nix getrunken, und das war garkein problem. mit sicherheit reagiert jeder anders drauf, aber nach 7 tagen ist das völlig unbedenklich. auch bei frauen. denk ich. trotzdem hat karies recht. gut ist es nicht, und wenn du schon verpeilt bist, wäre es sicher ratsam aufzuhören.

Benutzeravatar
Chyb
Veteran
Veteran
Beiträge: 4501
Registriert: 15.06.2008 - 11:19
Geschlecht: keine angabe

Beitragvon Chyb » 07.09.2008 - 18:39

Goda hat geschrieben:eh ohne scheiss, das macht absolut garnix. ich trinke seit fast 2 jahren jedentag 1- 3 bier. wenn cl ( fussball ) oder was läuft, könnens auch mehr werden. und ich hab letztens einfach so mal fast ne woche nix getrunken, und das war garkein problem. mit sicherheit reagiert jeder anders drauf, aber nach 7 tagen ist das völlig unbedenklich. auch bei frauen. denk ich. trotzdem hat karies recht. gut ist es nicht, und wenn du schon verpeilt bist, wäre es sicher ratsam aufzuhören.


hast du auch schonmal 2-3 monate pause gemacht ? weil eine woche nichts trinken, ist nicht der beweis: ich bin nicht abhängig.

Benutzeravatar
Stammheim 76
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 08.07.2008 - 15:04

Beitragvon Stammheim 76 » 07.09.2008 - 21:13

Mir erscheint das auch als zu viel. Alkohol wird immer noch zu oft unterschätzt. Mach mal ruhig und hör mit dem regelmäßigen trinken auf. Das ist sehr gefährlich, meiner Meinung nach. Hab auch ne zeit lang sehr viel getrunken. Viel Bier und viel Wein. Jede Substanz schädigt irgendwie in hohen Maßen.

valium
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 06.09.2008 - 17:52

Beitragvon valium » 08.09.2008 - 14:00

hallo, danke für eure antworten, es ist hald schwer, aufzuhören auch wenn ich nocht nicht körperlich abhängig bin, hab eben viele probleme und komme ohne alkohol kaum mehr klar, aber ich werde mich mässigen mit dem alkohol, mal schauen ob ich es schaffen werde. danke

Benutzeravatar
Karies
Moderator
Moderator
Beiträge: 14060
Registriert: 02.08.2007 - 01:08
Geschlecht: männlich

Beitragvon Karies » 08.09.2008 - 14:12

alkohol ist bei problemen das schlechteste mittel.
deine depressionen werden nur noch heftiger.

lass es bleiben.
du erlernst gerade ein sehr gefaehrliches konsummuster, das du vielleicht dein leben lang behaeltst.


geh lieber zum arzt.
der weiss was angebracht ist.
eventuell eine kur, autogenes training, oder ein leichtes mittel gegen depressionen.

Benutzeravatar
gumme
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1389
Registriert: 25.06.2007 - 18:46
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: Nordamerika
Kontaktdaten:

Beitragvon gumme » 08.09.2008 - 14:12

valium hat geschrieben:hallo, danke für eure antworten, es ist hald schwer, aufzuhören auch wenn ich nocht nicht körperlich abhängig bin, hab eben viele probleme und komme ohne alkohol kaum mehr klar, aber ich werde mich mässigen mit dem alkohol, mal schauen ob ich es schaffen werde. danke



Also ich hasse Alkohol seit ich an einem Abend starken Alkohol getrunken hab (Vodka 40% pur und Bier) und das in Massen und zwar soviel, dass du erbrechen musst.
Seit dem kann ich keinen Alkohol über 20% pur trinken, sonst kommts mir gleich hoch, alleine schon der Geruch von hochprozentigem find ich abstossend.
Und alles was du an dem Abend trinkst schmeckt dir die nächsten Monate nicht mehr.

Also solltest du Vodka, Sekt und Bier trinken, und dann erbrechen (nicht durch Finder in den Hals, sondern durch den Alkohol)

Ich wills dir nicht empfehlen, aber bei mir hat das gewirkt, war aber auch ne halbe Alkvergiftung. Also echt gefährlich und nicht zum nachahmen gedacht.

take care
gumme

quarkquark
Inventar
Inventar
Beiträge: 2232
Registriert: 10.07.2007 - 19:34
Geschlecht: männlich

Beitragvon quarkquark » 08.09.2008 - 14:12

lenk dich ab, wenn du was anderes im kopf hast, bleibt garkeine zeit für alkohol :D ... merke ich gerade selbst *gg*

arbeit/schule ist da ne gute möglichkeit.

quarkquark
Inventar
Inventar
Beiträge: 2232
Registriert: 10.07.2007 - 19:34
Geschlecht: männlich

Beitragvon quarkquark » 08.09.2008 - 14:13

lol 3x um 15:12 gepostet XD

quarkquark
Inventar
Inventar
Beiträge: 2232
Registriert: 10.07.2007 - 19:34
Geschlecht: männlich

Beitragvon quarkquark » 08.09.2008 - 14:14

gumme hat geschrieben:
Also solltest du Vodka, Sekt und Bier trinken, und dann erbrechen (nicht durch Finder in den Hals, sondern durch den Alkohol)

Ich wills dir nicht empfehlen, aber bei mir hat das gewirkt, war aber auch ne halbe Alkvergiftung. Also echt gefährlich und nicht zum nachahmen gedacht.

take care
gumme


sehr doofe idee ;) ... das hält vielleicht 1 oder 2 tage, aber sonst kannste das doch vollkommen knicken.

Benutzeravatar
Karies
Moderator
Moderator
Beiträge: 14060
Registriert: 02.08.2007 - 01:08
Geschlecht: männlich

Beitragvon Karies » 08.09.2008 - 14:15

gumme hat geschrieben:
Also ich hasse Alkohol seit ich an einem Abend starken Alkohol getrunken hab (Vodka 40% pur und Bier) und das in Massen und zwar soviel, dass du erbrechen musst.
Seit dem kann ich keinen Alkohol über 20% pur trinken, sonst kommts mir gleich hoch, alleine schon der Geruch von hochprozentigem find ich abstossend.
Und alles was du an dem Abend trinkst schmeckt dir die nächsten Monate nicht mehr.

Also solltest du Vodka, Sekt und Bier trinken, und dann erbrechen (nicht durch Finder in den Hals, sondern durch den Alkohol)

Ich wills dir nicht empfehlen, aber bei mir hat das gewirkt, war aber auch ne halbe Alkvergiftung. Also echt gefährlich und nicht zum nachahmen gedacht.

take care
gumme





zweifelhafter tip.
das kann auch gewaltig in die hose gehen.
ich wuerde sagen zu 90%.

Benutzeravatar
gumme
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1389
Registriert: 25.06.2007 - 18:46
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: Nordamerika
Kontaktdaten:

Beitragvon gumme » 08.09.2008 - 14:23

Karies hat geschrieben:zweifelhafter tip.
das kann auch gewaltig in die hose gehen.
ich wuerde sagen zu 90%.


Klar ich willst auch niemandem weiter empfehlen, aber bei mir ist das mal durch Zufall passiert, war 14 und hab ein Shot nach dem andern getrunken, bis der Alkohol dann zu wirken begann und ich halb bewusstlos am Boden lag und vor Kälte zitterte. Und seit dem kann ich keinen puren Wodka mehr trinken, liegt aber sicher auch daran, dass es in sehr jungen Jahren passiert ist.


Zurück zu „Alkohol“