Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Sex, Liebe und Beziehungen, mit oder ohne Drogen ...
Benutzeravatar
Minimalfilz
Insider
Insider
Beiträge: 305
Registriert: 30.05.2011 - 13:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich

Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon Minimalfilz » 16.11.2011 - 10:45

Hallo liebe Leser

Ich habe mal eine Frage kurz und knapp:

Wie bekommt ihr auf Speed, Amphetamin, MDMA etc einen hoch? Bei mir keine chance egal was man macht und wie lange, erst beim runterkommen wird wieder alles mit Blut gefüllt, dafür dann durchgehend auch beim laufen geht der nimmer weg..

Wollte euch mal fragen ob es überhaupt möglich ist, Mitten im Trip von den oben erwähnten Drogen einen hochzubekommen und wenn ja, wie ihr das macht... würde mich noch wunder nehmen, habe es schon sehr oft versucht, auch mit hilfe ging da nichts.. ist halt immer extrem deprimierend für mich wenn die freundinn total bock hat und ich kann halt ned .. :/

acido

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon acido » 16.11.2011 - 11:01

Am besten nichts erzwingen, locker lassen entspannen. Aber vielleicht ist das von Mensch zu Mensch unterschiedlich, find es auf Speed recht leicht aber auf MDMA recht schwer- hab da von Anderen schon das Gegenteil gehört. Weiterhin viel Erfolg

Benutzeravatar
sancto
Veteran
Veteran
Beiträge: 7544
Registriert: 18.04.2010 - 16:13
Geschlecht: männlich
Wohnort: gerLand

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon sancto » 16.11.2011 - 11:05

kommt immer auf die menge an. bei mdma ist es halt sehr nervig, wenn er erst mal oben ist und man dann irgendwohin abschweift und feststellt, dass schon wieder feierabend ist. fand ich aber jetzt mit frauen nicht so problematisch, eher wenn ich allein an die arbeit gegangen bin ^^.

muss man halt gucken, wenns gar net geht muss die freundin halt warten.

oder du nimmst mal nen monat gbl. danach ist deine freundin dann fürs nächste jahr bedient, weil du einfach IMMER kannst, IMMER willst, und NIE genug bekommst :D ( das ist ironisch gemeint und kein aufruf zum gbl konsum !)

Benutzeravatar
Minimalfilz
Insider
Insider
Beiträge: 305
Registriert: 30.05.2011 - 13:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon Minimalfilz » 16.11.2011 - 11:11

Ich lege in der Regel grossen Wert auf Saferuse, eine Overdose kommt bei mir sehr selten, und wenn dann meist unbeabsichtigt vor.
Auf speed z.B. habe ich echt die totale lust auf Sex, aber mein kleiner Freund da unten spielt nicht mit... sobald ich jedoch THC dazumische, also einen joint ne bong oder nen blunt rauche.. dann viel spass der freundin, aber leider hat man nicht immer alles griffbereit.. :/

wie meinst du jetzt das mit GBL..`? Versteh ich end ganz, das "das ist ironisch" hat mich direkt total aus dem Konzept gebracht o.O xD

Benutzeravatar
sancto
Veteran
Veteran
Beiträge: 7544
Registriert: 18.04.2010 - 16:13
Geschlecht: männlich
Wohnort: gerLand

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon sancto » 16.11.2011 - 11:57

das ist so gemeint, dass ich niemandem gbl use empfehle, sondern mein satz schlichtweg auf die gegenteilige wirkung zu anderen chemischen "uppern"(ists ja net wirklich) bezogen und ironisch gemeint war.

Benutzeravatar
Der Jonny
Insider
Insider
Beiträge: 357
Registriert: 22.08.2010 - 10:20
Geschlecht: männlich

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon Der Jonny » 16.11.2011 - 12:07

Also GBL ist das beste Aphrodisiakum, dass ich kenne. Auf Partys in Clubs/Diskos hab ich den Drang, jede Frau anzufassen. Man sieht sich den Körper einfach an und denkt: Ich will anfassen/ich will ficken^^
Naja ich denke es nicht nur, sondern habe es auch immer gemacht^^

Sex auf GBL war auch sehr speziell. Ich war richtig bessesen zu ficken. War einzigartig^^

Naja es gibt aber Leute, die stark abhängig vom GBL werden können. Vorallem weil es legal und sehr günstig erhältlich ist. Aber ich versteh nicht, wie man 24h/7d auf GBL sein kann.

Benutzeravatar
robertnesta
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 896
Registriert: 30.01.2009 - 17:27
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: NRW

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon robertnesta » 16.11.2011 - 14:22

Minimalfilz hat geschrieben:

Wie bekommt ihr auf Speed, Amphetamin, MDMA etc einen hoch?


Meistens nein. Ist wohl auch eine Typfrage und man muß sich damit abfinden. Wenn man sich abgefunden hat, klappt es vielleicht doch ...
Upper wirken gefäßverengend und das ist halt nicht unbedingt förderlich für einen Ständer ...

Benutzeravatar
sancto
Veteran
Veteran
Beiträge: 7544
Registriert: 18.04.2010 - 16:13
Geschlecht: männlich
Wohnort: gerLand

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon sancto » 16.11.2011 - 14:48

robertnesta hat geschrieben:
Minimalfilz hat geschrieben:

Wie bekommt ihr auf Speed, Amphetamin, MDMA etc einen hoch?


Meistens nein. Ist wohl auch eine Typfrage und man muß sich damit abfinden. Wenn man sich abgefunden hat, klappt es vielleicht doch ...
Upper wirken gefäßverengend und das ist halt nicht unbedingt förderlich für einen Ständer ...


finde das gar net so problematisch, eher sich auf das oben halten zu konzentrieren, wenn ein teil des kopfe grad viel zu busy mit nem geilen flash ist ^^

Benutzeravatar
KmK
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 947
Registriert: 29.03.2011 - 02:33
Geschlecht: männlich
Wohnort: |ULM|

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon KmK » 16.11.2011 - 16:25

Also auf Amphe finde ich es auch sehr sehr schwierig aber mit ein wenig Zeit und Übung klappt auch dass einigermaßen...
Bei MDMA habe ich bis jetzt noch keine Probleme festgestellt.

Benutzeravatar
Minimalfilz
Insider
Insider
Beiträge: 305
Registriert: 30.05.2011 - 13:49
Geschlecht: männlich
Wohnort: Zürich

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon Minimalfilz » 17.11.2011 - 09:12

robertnesta hat geschrieben:Upper wirken gefäßverengend und das ist halt nicht unbedingt förderlich für einen Ständer ...


Ahhh, das erklärt natürlich alles. Bin ich direkt beruhigt. Danke vielmals für die guten Antworten :D

Benutzeravatar
Feanor
Insider
Insider
Beiträge: 257
Registriert: 16.08.2011 - 11:21
Geschlecht: männlich
Wohnort: NRW

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon Feanor » 17.11.2011 - 09:30

Ahoi zusammen
Auf MDMA hab ich keine Erfahrungen mt dem Akt an sich aber Libido wr auf jedenfall immer vorhanden außer wenns zu heftig war , und auf Speed hab ich mich immer schon auf Sex gefreut weils da echt unmenschlich zuging xD Also lange und oft und sehr ehrgeizig ( wie bei allem was man auf dem zeug macht) , ist wohl echt von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

l.k.

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon l.k. » 17.11.2011 - 14:45

Also in geregeltem Maße gehts schon. Aber ab der 5. Nase und der 5. Stunde mephesex-session wirds einfach nur noch ein rumhängender Lappen mit dem nicht mehr viel anzufangen ist... Mein Tip: Halbe Stunde Pause, dann gehts wieder für 2 Stunden :D

Benutzeravatar
MindTunE
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1733
Registriert: 05.10.2009 - 03:11
Geschlecht: keine angabe

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon MindTunE » 18.11.2011 - 00:43

habe mal auf speed 11sdt durchgefickt (zwischendurch ab und zu immer ne viertelsdt pause.)
aber das war schon krass...krass geil :D da wird man zum tier

auf mdma läuft da bei mir nix, weil ich dann kein bock drauf hab

und auf opis wird er nicht hart genug

Benutzeravatar
onkel
Legende
Legende
Beiträge: 9572
Registriert: 02.08.2011 - 20:56
Geschlecht: männlich
Wohnort: fucki'n dissoversum !

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon onkel » 28.12.2011 - 20:39

mit den 11 stunden kenne ich auch so haha..sehr geile sessions :D

ansonsten nehmt einfach ne magnesium tablette und mit der durchblutung funkts auch wieder gut ;)

VVV

Re: Potenzprobleme bei chemischen Drogen

Beitragvon VVV » 28.12.2011 - 22:31

Hab das schon von ein paar gehört dass sie bei
Upper konsum keinen hochkriegen.
Bei mir ist es das genaue gegenteil.
Wenn ich bock hab kann ich immer wenn ich drauf bin.

Das Problem (für die Frauen warscheinlich nicht)
ist ich kann stundenlang meistens ohne zu kommen.
Denn oft muss ich immer vorher aufhören weil meine Freundin
immer schmerzen bekommt.

Mfg


Zurück zu „Liebe & Sex“