Aktuelle Zeit: 30.09.2014 - 17:52

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ehe
BeitragVerfasst: 13.06.2011 - 22:24 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 28.06.2010 - 20:13
Beiträge: 131
Ich hoffe das es dieses Thema nicht schon gab, habe die SuFu nicht benutzt da ich Drogenbedingt zu Faul und Müde bin (Asche über mein Haupt).

Die eigendliche frage ist:
Wie steht ihr zu Ehe?
Was findet ihr daran toll, Was gibt es an dieser Art sich an einen anderen zu binden zu Kritisiern.
Ich glaube das die Ehe ein sehr interessantes thema ist und ich bin auch nicht wirlich überzeugt davon.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 13.06.2011 - 23:56 
Legende
Legende
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2009 - 09:55
Beiträge: 13088
Ich halte nicht so viel von der Ehe, da es eine feste Partnerschaft auch ohne diesen "Titel" geben kann. Außerdem werden homosexuelle Ehen in Deutschland (rechtlich, steuerlich, Adoptionsrecht) benachteiligt, was für mich ein weiterer Grund ist, der Ehe nicht so recht über den Weg zu trauen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 14.06.2011 - 00:47 
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2011 - 19:29
Beiträge: 720
Code:
Ich glaube das die Ehe ein sehr interessantes thema ist und ich bin auch nicht wirlich überzeugt davon.


Ich liebe diesen Satz :hug: :D


Ich verstehe nicht viel von der Ehe, ausser, dass ich sie wahrscheinlich nie ernst nehmen könnte, weil es mir schleierhaft wäre, einen Schleier zu tragen, nee seriously, ich kann die Hochzeit an sich irgendwie nicht ernst nehmen so Kleid und so und Trauzeuge, der ganze Kitsch...ich glaub ich würde nen Lachanfall bekommen vorm Traualtar :keineahnung:
und wenn man sich liebt kann man ja auch so zusammen sein. und ringe tragen theoretisch auch...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 14.06.2011 - 12:04 
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 02.08.2007 - 00:08
Beiträge: 13232
Aminal hat geschrieben:
Code:
Ich glaube das die Ehe ein sehr interessantes thema ist und ich bin auch nicht wirlich überzeugt davon.


Ich liebe diesen Satz :hug: :D


Ich verstehe nicht viel von der Ehe, ausser, dass ich sie wahrscheinlich nie ernst nehmen könnte, weil es mir schleierhaft wäre, einen Schleier zu tragen, nee seriously, ich kann die Hochzeit an sich irgendwie nicht ernst nehmen so Kleid und so und Trauzeuge, der ganze Kitsch...ich glaub ich würde nen Lachanfall bekommen vorm Traualtar :keineahnung:
und wenn man sich liebt kann man ja auch so zusammen sein. und ringe tragen theoretisch auch...




danke... das hab ich meiner ex auch klarmachen wollen.
ich war mehr für ne keltische zeremonie mit brautraub und anschliessender rückeroberung im schwertkampf.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 17.06.2011 - 01:10 
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2011 - 19:29
Beiträge: 720
Code:
danke... das hab ich meiner ex auch klarmachen wollen.
ich war mehr für ne keltische zeremonie mit brautraub und anschliessender rückeroberung im schwertkampf.


Hast du denn mit deiner Ex geheiratet?!

Ja, ich versteh's auch nicht, so viele Frauen finden das anscheinend WIRKLICH toll, diesen ganzen pseudo-romantischen Kitsch. Deine Zeremonieidee klingt wesentlich interessanter. Ich würd mitmachen. :D
Ehrlich gesagt...finde ich es fast erschreckend, dass alle Ehepaare sich derselben Zeremonie unterziehen. Die Ehe zwischen zwei Menschen sollte doch was Einzigartiges sein! Und somit auch die Zeremonie..warum etwas tun, das schon Milliarden anderer getan haben..rätselhafte Sache.. :shifty:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 17.06.2011 - 09:33 
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2009 - 18:13
Beiträge: 3517
Zuerst mal sollte man zwischen der Standesamtlichen Heirat und der Kirchlich(bez. Religiösen ) Heirat unterscheiden.

Was die Standesamtliche Heirat betrifft, so frage ich mich: Warum muss sich der Staat so tief in mein Beziehungsleben einmischen,
meine Beziehung Anerkennen und Regeln, nur um mein Weibchen und meine Nachkommen im Fall meines Todes besser zu versorgen,
als wenn ich nicht geheiratet hätte (Witwenrente, Waisenrente)?

Was die Religiöse Hochzeit betrifft, so empfinde ich es als heuchlerische wenn man nicht an Gott glaubt(und das tue ich nicht),
aber dennoch seinen Segen für eine Partnerschaft beansprucht, nur weil die ganze Zeremonie als eine Art gesellschaftliche Verpflichtung angesehen wird.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 17.06.2011 - 11:36 
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2010 - 15:52
Beiträge: 469
Wohnort: Schweiz
Aus erbrechtlichen, oder sozialen Gründen könnte ich mir noch vostellen irgednwann zu heiraten.

Soziale Gründe heisst für mich, nur in diesem Fall: Wenn ein Partner das ganze Geld verdient und der andere zu den Kindern und zum Haushalt schaut und dies über einen längeren Zeitraum. Unverheiratet hat der Partner, der nicht arbeitet, bei einer Trennung total die Arschkarte gezogen. Wenn man lange vom anderen Partner finanziell abhängig war, wird es schwer sich wieder ins Arbeitsleben einzugliedern. Dieser Teil, der lange nicht gerarbeitet hat, müsste bei Null anfangen und das finde ich nicht fair, schliesslich hat dieser Teil zu den Kindern und zum Haushalt geschaut und das ist auch Arbeit. Natürlich könnte der verdienende Partner auch ohne Ehe den anderen Partner eine gewisse Zeit lang unterstützen, jedoch sind viele Trennungen eine hässliche Angelegenheit und ich weiss nicht ob da jeder so sozial wäre und dies machen würde.

Aus erbrechtlicher Sicht würde ich mich einfach im hohen Alter noch kurz verheiraten, damit mein Partner auch noch was von meinem Geld sieht und ich eine kleine Gewissheit habe wo mein Erbe landen wird.

Auch sonst kann die Ehe Vorteile bringen, nämlich was die Steuern angeht. Als verheiratetes Paar bezahlt man weniger Steuern als Alleinstehender. Nur aus diesem Grund heiraten würd ich aber nicht. Eigentlich habe ich nicht vor irgendwann mal zu heiraten ausser vielleicht aus den ersten beiden Gründen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 17.06.2011 - 15:57 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2010 - 16:11
Beiträge: 366
Wohnort: Hessen
Karies hat geschrieben:
Aminal hat geschrieben:
Code:
Ich glaube das die Ehe ein sehr interessantes thema ist und ich bin auch nicht wirlich überzeugt davon.


Ich liebe diesen Satz :hug: :D


Ich verstehe nicht viel von der Ehe, ausser, dass ich sie wahrscheinlich nie ernst nehmen könnte, weil es mir schleierhaft wäre, einen Schleier zu tragen, nee seriously, ich kann die Hochzeit an sich irgendwie nicht ernst nehmen so Kleid und so und Trauzeuge, der ganze Kitsch...ich glaub ich würde nen Lachanfall bekommen vorm Traualtar :keineahnung:
und wenn man sich liebt kann man ja auch so zusammen sein. und ringe tragen theoretisch auch...




danke... das hab ich meiner ex auch klarmachen wollen.
ich war mehr für ne keltische zeremonie mit brautraub und anschliessender rückeroberung im schwertkampf.


Jaha - na das klingt mir nach einer tollen Art zu heiraten ^^

Wobei ich auch die standesamtliche und kirchliche Heirat nicht uninteressant finde. Ist doch irgendwie toll mit der Frau seines Lebens die Liebe durch ein Akt der Bürokratie ganz amtlich offiziell zu machen =)

Aber nunja... man muss sie erstmal finden.. die Liebe seines Lebens. Man kann es zwar einfach mal ausprobieren und heiraten.. aber ich finde viele Menschen binden sich in dieser Hinsicht eindeutig zu schnell. Das macht dann doch nur irgendwie ein bisschen eingeschüchtert oder eingeengt... denn naja, der Bund der Ehe ist ja einer für die Ewigkeit.

Nunja... dass man steuerliche Vergünstigungen bekommt ist natürlich noch ein andres Argument PRO Heirat. Geld ist nunmal wichtig...

Ich kenne jemand (ein guter Freund von mir) der überlegt zu heiraten um sich durch die bessere Steuerklasse ein paar Tausend Euro im Jahr quasi dazu zu verdienen.

Ich persönlich würde aber wohl nur heiraten wenn ich glaube dass es DIE EINE ist und ich mit ihr bis an mein Lebensende zusammen sein will :yes:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 17.06.2011 - 18:33 
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2005 - 16:32
Beiträge: 3615
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 19.06.2011 - 12:53 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 11.06.2011 - 13:59
Beiträge: 274
Wohnort: Im wunderbaren Reich der Phantasie
Ich halte die Ehe für ein Instrument um Leute an die Kirche und/oder den Staat zu binden und lehne sie daher ab.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 19.06.2011 - 13:59 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2011 - 12:58
Beiträge: 95
Im Wörterbuch des Teufels von Ambrose Bierce
http://de.wikipedia.org/wiki/Ambrose_Bierce
steht sinngemäss, dass Liebe eine Geistesstörung ist, die durch Ehe geheilt wird.
Nebenwirkung Depression und Verzweiflung fehlt noch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 19.06.2011 - 14:19 
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2011 - 19:29
Beiträge: 720
Ich finde, dieser Artikel trifft es ziemlich genau auf den Punkt:

http://www.stupidedia.org/stupi/Ehe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 19.06.2011 - 15:26 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2011 - 12:58
Beiträge: 95
Aus dem selben Wörterbuch.

Bei einer Ehe werden zwei zu Einem, und einer zu Nichts.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 22.06.2011 - 10:26 
Insider
Insider
Benutzeravatar

Registriert: 29.10.2010 - 16:11
Beiträge: 366
Wohnort: Hessen
bright hat geschrieben:
Aus dem selben Wörterbuch.

Bei einer Ehe werden zwei zu Einem, und einer zu Nichts.


Haha, nicht schlecht :D Nagut ganz so krass ist es wohl nicht (immer) aber etwas Wahres hat die Aussage ja schon. Liegt halt an einem selber in welche Richtung es geht und ob sich einer quasi aufopfert (aufopfern muss).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ehe
BeitragVerfasst: 22.06.2011 - 11:37 
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2002 - 21:31
Beiträge: 3595
Wohnort: Bern
bright hat geschrieben:
Aus dem selben Wörterbuch.

Bei einer Ehe werden zwei zu Einem, und einer zu Nichts.


Naja, je nach persönlichem Verhalten ist das bei einigen Paaren auch ohne Ehe so. ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:



Gefällt mir:
Eve & Rave on Facebook



Möchtest du Eve&Rave finanziell unterstützen?
an Eve & Rave spenden