Wer ist gegen die Pille?

Sex, Liebe und Beziehungen, mit oder ohne Drogen ...
earthworm

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon earthworm » 22.12.2011 - 14:36

@Naturpur
Zu MDMA+Antibabypille:
Es erwartet doch niemand, dass du Pharmazie studierst. Ich war bloss von deiner Verallgemeinerung schockiert.
Sobald man sich ein bisschen mit der Thematik auseinandersetzt, wird einem klar, dass es an einem Enzym liegt. Dieses Enzym baut den Wirkstoff der Pille ab. Verschiedene Medikamente induzieren dieses Enzym, d.h. dass dieses Enzym dann schneller und effektiver die Pille abbaut und dadurch unwirksam macht. Das machen aber nur ein geringer Bruchteil aller Medis. Und ob du MDMA nun als Medi oder als Droge siehst, tut auch nichts zur Sache.

Du hast also vollkommen recht, dass man sich als Laie genauer informieren muss. Dazu gehört dann auch beim Arzt den Konsum von Drogen anzusprechen, wenn man weiss dass man öfters konsumiert. Zumindest jeder Frauenärztin ist der Mechanismus warum die Pille manchmal unwirksam werden kann, genauestens bekannt und auch wenn sie auf Anhieb nicht weiss welche Enzyme beim Abbau von MDMA eine Rolle spielen, so ist es doch ein leichtes für sie dieses nachzuschlagen und dann beim nächsten Mal aufzuklären.

Auch wenn es vielen unangenehm ist, beim Arzt das Thema Drogen anzusprechen, so gehört dies aber zu einem selbstverantwortlichen Konsum.
Man kann nicht von den Ärzten erwarten, dass sie jeden Patienten über jede mögliche Nebenwirkung informieren können. Dies ist praktisch einfach unmöglich! Ein bisschen Verantwortung muss man schon selber tragen.

In diesem Sinne könnte man eventuell einen speziellen Thread hier im Forum eröffnen, allerdings hab ich dazu momentan keine Lust.
Wenn jemand so einen Thread eröffnen würde, würde ich aber auch meinen Senf dazu geben....

Was meinst du nun mit "Wie ist es nun bei Extasy"? Eigentlich sollte in Extasy ja MDMA enthalten sein. Meinst du andere MDMA-Analoge?

Wenn diese zusätzliche Aktivkohlefilterung nicht gemacht wird, was dann tun? Es gibt doch diese Wasserkannen mit den Kohlefilter...bringt das was? Würde mich sehr interessieren...

Wir trinken doch kein Abwasser!? Hier gings doch um Kläranlagen. Ich versteh deine Frage also nicht. Unser Trinkwasser wird durch einen Aktivkohlefilter geschickt und zusätzlich mit UV-Licht eintkeimt. Du verwechselst den Abwasserkreislauf mit der Trinkwasseraufbereitung....

Die Britafilter sind auch keine Kohlefilter sondern Ionentauscher d.h. sie nehmen wertvolles Kalzium und Magnesium aus dem Wasser raus und ersetzen es durch das ungesunde Natrium. Damit sie nicht verkeimen ist auch noch leckeres Silber drin. Die Filter verhindern also bloss ein Verkalken der Kaffeemaschine z.B., aber gesundheitstechnisch ist jedes Hahnwasser viel gesünder als weiches Britawasser. Den Namen Filter dürften sie imo nicht benutzen, weil sie damit den Kunden irreführen. Britafilter und Co sind der letzte Dreck für die Gesundheit und den Geldbeutel....

Sorry fürs OT

Benutzeravatar
nondrogada
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1160
Registriert: 22.02.2012 - 17:14
Wohnort: nur noch ein paar Jahre fuer uns...

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon nondrogada » 05.03.2012 - 18:18

:hüpf:
GEGEN die Pillen!

Gesundheit ist wichtiger!

Ich wuensche mir noch viele Kinder!!!! :yes:

Benutzeravatar
Kutya
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1003
Registriert: 10.09.2011 - 19:26
Wohnort: Irgendwo im Irgendwo.

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon Kutya » 05.03.2012 - 18:21

FÜR die Pille, habe das glaub ich ein paar Seiten vorher schonmal ausformuliert.
Auch FÜR die Pille danach - aus eigener Erfahrung rettet das einiges an Lebensqualität...

Benutzeravatar
riptide
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1494
Registriert: 17.03.2009 - 19:18
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: Da wo mein Haus wohnt

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon riptide » 05.03.2012 - 21:11

die deutschen sterben aus!!! ich bin gegen die pille ^^

Benutzeravatar
(B)rauchbar
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1069
Registriert: 15.12.2008 - 21:19
Geschlecht: keine angabe

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon (B)rauchbar » 07.03.2012 - 15:54

xeiren hat geschrieben:die deutschen sterben aus!!! ich bin gegen die pille ^^


Waaas die deutschen sterben aus??? Ich bin für die Pille! :silly:

Benutzeravatar
smoking caterpillar
Inventar
Inventar
Beiträge: 2094
Registriert: 25.03.2009 - 16:41

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon smoking caterpillar » 07.03.2012 - 16:38

Wenn ihr euch mal die Fertilitätsraten der einzelnen ethnischen Gruppen anschaut,dann wird einem klar,dass wir bald Fremde im eigenen Land sind.In manchen Städten müssen die Deutschen,die dort geboren sind und sich noch nicht haben vertreiben lassen, türkisch lernen um überhaupt einkaufen zu können.
Ganz zu schweigen von der Deutschenfeindlichkeit,die überall stattfindet.
Gerade die Gewalt die von Muslimen gegen Deutsche ohne Grund ausgeht ist unfassbar.

Ist doch klar,die karrieregeilen Leute wollen keine Kinder,die Intellektuellen haben auch keine Zeit dazu.
Aber die Leute die hier in der dritten Generation sich vom Staat durchfüttern lassen,kein Wort Deutsch sprechen und
uns aber hassen wiel wir ungläubige Affen und Schweine sind ,die brauchen sich nur gegenseitig mit ihren inzuchtbedingten
Schielaugen anglotzen und schon fällt denen ein weiterer Bastard aus dem Uterus.

So und wer mir jetzt ankommt,ich wäre ausländerfeindlich,antisemitisch,den werde ich nur kurz belächeln.
Denn die schwachsinnige alte Nazikeule zieht immernoch,ist das nicht traurig?
Die hält uns davon ab,die Wahrheit zu sagen.

Benutzeravatar
Mydriasis
Insider
Insider
Beiträge: 100
Registriert: 22.10.2012 - 12:09
Wohnort: Fledermausland

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon Mydriasis » 23.10.2012 - 21:35

Ich habe die Pille zwei Jahre lang genommen und es ging mir damit beschissen. Ich bin zwar nie schwanger geworden, aber fühlte mich die meiste Zeit so. Übelkeit, Brustspannen, Stimmungsschwankungen, Appetitlosigkeit - das volle Programm. Ich trage heute eine Kupferspirale und fühle mich um Welten besser. Ich bilde mir ein, dass sich meine Libido, die mit der Pille nahezu verschwunden war, sich vermehrt hat. Die Pille war das schlechteste Teil, dass ich jemals eingebaut hab. Finger davon, solange es Alternative gibt!

Kind der Liebe

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon Kind der Liebe » 09.11.2012 - 18:58

Absolut dafür ich wäre sogar dafür dass Sterilisation unter 30 angeboten werden.
Ich nehme die Pille, habe keine Blutungen mehr und bin frei von diesen lästigen ekelhaften Zyklusplagen was will ich mehr?

Benutzeravatar
MrOrange
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1182
Registriert: 10.08.2012 - 10:49

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon MrOrange » 09.11.2012 - 21:55

Ganz klar FÜR die Pille!
Ich nehme meine Pille 3 Monate durch, hab also nur 3-4Tage alle 3 Monate meine Tage (sehr entspannend ^^)
Mein Leben dreht sich nicht um mein Gewicht und ich bin froh keine dürre Schnecke zu sein :turnsmiley:
Außerdem bin ich nun schon mehrere Jahre mit meinem Mann zusammen, wenn Sie wirklich mal nicht wirken sollte, dann ist es eben so,
bin alt genug + finanziell alles O.K. + eigenes Haus, da würden wir nen Wurm wohl auch noch durch bekommen ;)

Seltsam fand ich aber die Aussage hier auf Seite 1 vonwegen "Nur die Pille nehmen, damit es der Mann leichter hat" - Sorry aber ich kenne genug Frauen,
darunter auch Mich ^^, die Kondome einfach nicht leiden können!!

Als junge Frau / Jugendliche habe ich allerdings sowohl mit Kondom, als auch mit der Pille verhütet und dies sollte,
meiner Meinung nach, auch jeder tun, solang er finanziell und psychisch kein Kind erziehen kann ;)
Aber naja... wer poppen kann, muss auch damit klar kommen =P

Miss O

Benutzeravatar
ZauberL
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 625
Registriert: 04.11.2010 - 23:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Mikronesien

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon ZauberL » 09.11.2012 - 22:13

Mitglied in einem schweizer Drogenforum hat geschrieben::hüpf:
GEGEN die Pillen!

Gesundheit ist wichtiger!



Dass die Pille und zusammen mit dem Rauchen von Tabakprodukten sehr schädlich ist, kann man auch dadurch entschärfen, dass man mit dem Rauchen aufhört.

Ich kenne einige Frauen, die durch die Pille ziemlich reine Haut bekamen. Nach dem Absetzen folgte oftmals ein Rückfall in schlimme (erbbedingte) Akne.

Ohne etwas unterstellen zu wollen, so habe ich doch in Drogenkreisen oft Leute getroffen, die keine bösen Medikamente nehmen wollten, mit Drogen jeglicher Art jedoch kaum ein Problem hatten.
Einige sind natürlich auch vernünftiger und nehmen überhaupt keine böse Chemie (z.B. Aspirin), dafür aber gesunde Natur (z.B. Engelstrompetentee).


Vor Jahren haben wir von der hiesigen AIDS-Hilfe übrigens mal eine große Aktion gemeinsam mit einigen Krankenkassen durchgezogen. Wir sind in den Nächten in Gruppen durch große Bars und Diskotheken gezogen (die haben mit uns zusammengearbeitet) und haben speziell erstellte Infomaterialien und Kondome verteilt.
Ich habe noch so einen Faltflyer mit eingeklebtem Kondom vor dem inneren Auge. Vorne stand riesengroß AIDS-Hilfe dran. Viele Leute haben das Ding in die Hand genommen, gründlich angesehen und dann gesagt: "Meine Freundin nimmt die Pille."

Da fiel mir echt nichts mehr zu ein.

Benutzeravatar
nondrogada
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1160
Registriert: 22.02.2012 - 17:14
Wohnort: nur noch ein paar Jahre fuer uns...

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon nondrogada » 10.11.2012 - 11:17

Bei uns ist ein Maedchen gestorben. ( also Pille ).

Pille kann gefaerlich sein fuer die Frauen mit Herzproblemen.
Fuer mich kommt keine Pille in Frage,weil ich viele Nebenwirkungen habe.
THATS IT.

Benutzeravatar
Oi!
Moderator
Moderator
Beiträge: 1090
Registriert: 23.07.2007 - 11:01
Geschlecht: männlich
Wohnort: Schweiz

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon Oi! » 10.11.2012 - 12:39

smoking caterpillar hat geschrieben:Wenn ihr euch mal die Fertilitätsraten der einzelnen ethnischen Gruppen anschaut,dann wird einem klar,dass wir bald Fremde im eigenen Land sind.In manchen Städten müssen die Deutschen,die dort geboren sind und sich noch nicht haben vertreiben lassen, türkisch lernen um überhaupt einkaufen zu können.
Ganz zu schweigen von der Deutschenfeindlichkeit,die überall stattfindet.
Gerade die Gewalt die von Muslimen gegen Deutsche ohne Grund ausgeht ist unfassbar.

Ist doch klar,die karrieregeilen Leute wollen keine Kinder,die Intellektuellen haben auch keine Zeit dazu.
Aber die Leute die hier in der dritten Generation sich vom Staat durchfüttern lassen,kein Wort Deutsch sprechen und
uns aber hassen wiel wir ungläubige Affen und Schweine sind ,die brauchen sich nur gegenseitig mit ihren inzuchtbedingten
Schielaugen anglotzen und schon fällt denen ein weiterer Bastard aus dem Uterus.

So und wer mir jetzt ankommt,ich wäre ausländerfeindlich,antisemitisch,den werde ich nur kurz belächeln.
Denn die schwachsinnige alte Nazikeule zieht immernoch,ist das nicht traurig?
Die hält uns davon ab,die Wahrheit zu sagen.

Ich finds äusserst bedenklich, in einer Verhütungspillen-Diskussion, plötzlich gegen die Ausländer zu wettern. Wo ist der Zusammenhang? Für mich hört es sich jedenfalls verdammt rassistisch an. (Sozialdarwinismus?)
Es gibt genügend Deutsche, die genau so dumm und intolerant sind, wie viele Ausländer. Wieso sollten die denn nicht verhüten müssen?
Du erliegst doch nur der populistischen Propaganda gewisser Parteien, die selbst das Problem doch gar nicht lösen wollen. Die leben ja nur von der Hetze...

Benutzeravatar
ZauberL
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 625
Registriert: 04.11.2010 - 23:17
Geschlecht: männlich
Wohnort: Mikronesien

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon ZauberL » 11.11.2012 - 02:14

Ich sehe das auch so!

Absolut übel. Dieser Beitrag ist echt völlig daneben und einfach nur Hetze auf Stammtischniveau.

Wenn viele Leute mit einer derartigen Meinung "angesteckt" werden, ist das ein guter Anfang...

...damit sich Deutsche und Ausländer/Muslime irendwann gegenseitig die Köpfe einschlagen.

Wir leben nunmal im selben Land. Da ist eine differenzierte Betrachtung und ein Miteinander gefragt - auch wenns manchmal schwer ist. Was mit Sicherheit nicht produktiv ist, ist Hetze und Pöbelei gegen Muslime.

Das war jetzt auf genug Off Topic

Benutzeravatar
old lady
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Beiträge: 4723
Registriert: 20.05.2011 - 20:58

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon old lady » 11.11.2012 - 11:50

Denke dieses Statement ist aufgrund folgender Aussage entstanden

riptide hat geschrieben:die deutschen sterben aus!!! ich bin gegen die pille ^^


Diese Aussage bassiert kaum auf dem Niveau eines Stammtisches. Mein ehemaliger
Chef stand an vorderster Front und hat sogar im Schutze seiner Partei Vorträge abgehalten
wo man solche und weiterer Islamfeindliche Thesen aufstellte. Und das nur, um uns vor dem bösen Islam zu schützen. Einfach widerlich. Doch zu privat und zu off topic. Aber es triggert mich
sehr, denn ich fühlte mich manipuliert und merkte, wie teilweise die Leute im Geschäft
ihm immer mehr Glauben schenkten. Ich wehrte mich gegen seine Ideologie und wurde
letzendlich von ihm gemobbt und aus dem Geschäft geekelt.

Eine gefährlich Sache in der Tat.

Benutzeravatar
HumansInAndromeda
Insider
Insider
Beiträge: 165
Registriert: 17.09.2012 - 22:02
Wohnort: Thun

Re: Wer ist gegen die Pille?

Beitragvon HumansInAndromeda » 12.11.2012 - 20:34

Ich finde die Pille scheisse, weil es viel bessere und unkompliziertere Verhütungsmethoden gibt. Ich habe die Pille einen Monat getestet und bin fast durchgedreht weil ich an jedem Tag ein solches Ding schlucken musste. War für mich zu viel verlangt. Ausserdem ist die Pille auch völlig unsicher wenn man aus irgendeinem Grund erbrechen muss oder Durchfall hat. Im Ernst, da gibt es besseres.


Zurück zu „Liebe & Sex“