Anzeige / Österreich

Probleme mit Polizei und Justiz.
Benutzeravatar
criminal
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1419
Registriert: 28.11.2011 - 17:48
Geschlecht: keine angabe

Anzeige / Österreich

Beitragvon criminal » 29.12.2011 - 15:32

ein kollege von mir & ich wurden vor paar monaten von zivis kontrolliert. wir hatten beide 1 teil geworfen und kamen bei der kontrolle halt grad
übelst drauf. habens uns natürlich derb angeschissen und gesagt wir hätten 1-2 mal was konsumiert :doh: gefunden haben sie nix bei uns.
dachte auch eig, dass nix mehr kommt jetzt aber nun is doch n brief gekommen wegen vorladung :\

weiß iwer wie's in österreich aussieht, was uns erwartet?

danke schonmal :cry:

Benutzeravatar
RSjabber
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 541
Registriert: 09.07.2011 - 17:03
Geschlecht: männlich
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Anzeige / Österreich

Beitragvon RSjabber » 30.12.2011 - 18:44

Beim ersten mal idR. nix "Schlimmes". Wirst halt zum Amtsarzt müssen, wenn man Gefahren ist noch die volle MPU.
Im schlimmsten Fall (wenn sonst nix gefunden wurde), schickt man euch dann nach Paragraph "35" 1 Jahr lang zur Suchtberatung (bei Heroin sind es 2 Jahre), bzw. es wird euch vorgeschlagen damit man das Verfahren "fallen lässt", wo der Sozialarbeiter/Psychotherapeut UK macht und vierteljährlich einen Quartalsbericht schreibt wie es sich mit euch verhält. Am aussagekräftigsten ist aber der zusammenfassende Abschlussbericht.

Wenn schonmal was war wirste wahrsch. vor Gericht kommen und da (bei kleineren Vergehen) wieder zur Suchtberatung (aufgezwungen). Wenn man aber schonmal sowas hatte und n "hoffnungsloser Fall" ist, kann es auch sein das man gezwungen stationär gehen muss. V.a. wenn es mit Sucht und Kriminalität zusammenhängt. Oder man sich einfach asozial gibt...deswegen empfehle ich einfach seriös rüberzubringen das du es bereust und an dir arbeiten willst (egal ob du willst oder nicht :P).

Also ich musste 1 Jahr zur Suchtberatung, und alle 3-4 Wochen ein Termin mit UK. Kiffen war halt Tabu weils so lange im Urin ist aber Partymachen war immer noch drin. ;)

Benutzeravatar
criminal
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1419
Registriert: 28.11.2011 - 17:48
Geschlecht: keine angabe

Re: Anzeige / Österreich

Beitragvon criminal » 30.12.2011 - 20:14

war das erste mal. weiß halt nicht ob ich dort einfach das maul halten soll oder iwie sagen soll, dass ich mich an fast nix mehr erinnern kann. die haben dort ja auch keinen test gemacht also können die mir ja so gesehen nix nachweisen weil ich nix mit hatte...

muss die kommenden 2 monate sowieso eher partylos leben hab nur keine lust auf ein ganzes jahr ohne party <: solang meine eltern nix mitkriegen davon is es eh egal ;(

Ckarl
Veteran
Veteran
Beiträge: 7106
Registriert: 25.05.2010 - 20:30
Geschlecht: männlich

Re: Anzeige / Österreich

Beitragvon Ckarl » 30.12.2011 - 21:03

criminal hat geschrieben:die haben dort ja auch keinen test gemacht


Dann gib auf keinen Fall zu, dass du was illegales konsumiert hast! Sag du warst besoffen... Die Vorlafung ist nur um euch Angst zu machen und evtl. was zu erfahren, wo ihr das Zeug her habt oder so. Lasst euch nciht verarschen!

Benutzeravatar
criminal
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1419
Registriert: 28.11.2011 - 17:48
Geschlecht: keine angabe

Re: Anzeige / Österreich

Beitragvon criminal » 30.12.2011 - 22:08

der dreck ist halt, dass die alles aufgeschrieben haben und wir halt so panik geschoben haben und dann sagten das wir 1-2 mal was genommen haben. mussten den
müll ja auch noch unterschreiben (ich würd zu gern meine unterschrift sehn, ich kann mich noch erinnern das ich überhaupt nicht schreiben konnte haha :'D )
diese vorladung ist auch nicht auf irgendnem polizeirevier oder was hätte eher sowas erwartet :S

nur denk ich halt werden die fragen warum wir sagen wir hätten was konsumiert wenn wir nur was gesoffen haben..

ideenlos
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 673
Registriert: 02.07.2011 - 21:53
Geschlecht: keine angabe

Re: Anzeige / Österreich

Beitragvon ideenlos » 31.12.2011 - 01:09

criminal hat geschrieben:der dreck ist halt, dass die alles aufgeschrieben haben und wir halt so panik geschoben haben und dann sagten das wir 1-2 mal was genommen haben. mussten den
müll ja auch noch unterschreiben (ich würd zu gern meine unterschrift sehn, ich kann mich noch erinnern das ich überhaupt nicht schreiben konnte haha :'D )
diese vorladung ist auch nicht auf irgendnem polizeirevier oder was hätte eher sowas erwartet :S

nur denk ich halt werden die fragen warum wir sagen wir hätten was konsumiert wenn wir nur was gesoffen haben..


Du könntest geltend machen, dass Du wegen starker Trunkenheit in nicht vernehmungsfähigem Zustand warst und alle Aussagen und Geständnisse Deinerseits ungültig sind.

Benutzeravatar
RSjabber
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider
Beiträge: 541
Registriert: 09.07.2011 - 17:03
Geschlecht: männlich
Wohnort: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Anzeige / Österreich

Beitragvon RSjabber » 01.01.2012 - 18:28

Wenn sie eh schon bestimmte Sachen wissen, wo du dir sicher sein kannst, versuch nicht dich rauszureden, da verstrickt man sich meistens in Widersprüche. Du musst ja nicht zugeben das du ein Importeur von zig Pillen bist (z.B.), aber intelligenter wäre es was sie schon wissen nicht aufeinmal wieder abzustreiten. Und welche Vollkoffer kommt auf die Idee zu sagen er wäre auf Teilen wenn er Betrunken und "unzurechnungsfähig" ist? Allein schon das merkt der Richter. Ich sags dir, als ich zum Amtsarzt einfach ehrlich war, hab ich mir ne Menge zusätlichen Ärger erspart.

Benutzeravatar
Grindl
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1012
Registriert: 25.08.2005 - 17:41
Geschlecht: keine angabe
Wohnort: Libreville

Re: Anzeige / Österreich

Beitragvon Grindl » 01.01.2012 - 20:22

Kann man eigentlich nicht einfach dazu stehen was man macht? Ich meine, was machen wir denn Schlimmes? Nichts, also kann man das denen ja auch so verklickern. Damit mein ich jetzt nicht, dass man denen stecken soll Zuhause den ganzen Keller mit Teilen voll zu haben, sondern sie einfach wissen zu lassen was Sache ist, ohne zuviel zu erzählen. Dabei würde es eventuell auch helfen sich vorab darüber zu informieren welche Rechte und Pflichten man hat. Ich höre immer wieder Geschichten, wonach Leute während einer Autofahrt von der Polizei kontrolliert wurden und von ihnen ein Pisstest verlangt wurde. Einen Pisstest sollte man immer ablehnen, denn der bringt einen niemals weiter, auch wenn man nicht konsumiert hat. Ihr seid nicht dazu verpflichtet deren Paranoia nachzurennen und sie von eurer Unschuld zu beweisen. Natürlich versuchen sie immer einen vom Gegenteil zu überzeugen, aber dann sollte man sich eben andere Schikanen einfallen lassen. Mich haben sie nach der Timewarp auch mal rausgezogen und mir erzählt, dass ich dicht ausschaue, bzw. mein Besuch bei dieser Veranstaltung Verdacht genug ist. Sorry, wenn wir schon so weit sind dann gute Nacht, aber ich habe mir 1.5 Std gegen den dummen Pisstest gewehrt. Das Pochen auf mein Verweigerungsrecht wurde schließlich auch auch Verdacht gewertet und so hab ich nach den 1.5 Std doch zugestimmt. Ich hab den Becher dann aber randvoll gepisst und den Deckel draufgepackt. Beim Öffnen lief dem dummen Cop natürlich alles über die Pfoten und deren blöde Karre und nachdem der Test negativ ausfiel, sind die Spinner ohne ein Wort abgezogen. Man muss sich wehren, eine andere Möglichkeit hat man meiner Meinung nach nicht. Kuschen ist absolut keine Option! Wobei ich natürlich einsehe, dass Kiddies die noch bei den Eltern wohnen einen anderen Weg gehen sollten.

Benutzeravatar
criminal
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1419
Registriert: 28.11.2011 - 17:48
Geschlecht: keine angabe

Re: Anzeige / Österreich

Beitragvon criminal » 01.01.2012 - 21:06

naja nen pisstest zu verweigern is halt auch nicht immer so einfach. ist ja nicht so als würden sie sagen 'du musst nicht wenn du nicht willst' bei uns meinten sie auch gleich wir müssen aufs revier mit wenn wir keinen test machen würden. aber konnten halt ned pissen ^^ was nicht geht geht nicht höhö.

und was fürn vollkoffer zivis erzählt er wäre auf teilen wenn er nur betrunken ist, weiß ich auch nicht, aber die können mir doch nix beweisen lol. da steht wort gegen wort, ich kann auch behaupten ich fands witzig die zu verarschen weiß ja keiner das ich mitm ärgsten schreck im gesicht da stand (;
hab mich mal in meinem freundeskreis informiert und schätz, dass ich 1 mal pissen gehn muss und das wars. und bis dahin hab ich genug zeit clean zu werden bzw zu bleiben :D

Benutzeravatar
criminal
Punktesammler
Punktesammler
Beiträge: 1419
Registriert: 28.11.2011 - 17:48
Geschlecht: keine angabe

Re: Anzeige / Österreich

Beitragvon criminal » 12.06.2012 - 08:23

nur zur info:
hab dann paar monate später noch n brief gekriegt, stand wenn ich mich recht erinnere was von gesundheitsdurchsuchung drin, auf jeden fall bin ich davon ausgegangen, dass ich dort pissen gehn muss. die tusse dort wollte dann aber doch nur meine hobbies wissen, beruf meiner eltern, irgendwelche psychischen erkrankungen in der familie oder ob ich ne schlechte kindheit hatte :> und zum abschluss hat sie noch meine venen in den armbeugen gecheckt. bei meinem kumpel übrigens nicht D:

hab dann noch gefühlte 5 briefe bekommen inkl. einem brief vom gericht, dass ich 100€ zahlen soll und ich jetzt noch 2 jahre "beobachtet" werde aber bei mir nix weiter notwendig wäre. zum arzt haben sie mich auch noch geschickt, den durfte ich mir übrigens aussuchen (dachte ich muss da zu nem amtsarzt, hab aber extra nochmal angerufen und da hieß es nur nochmal arzt meiner wahl)
bin dann zu meinem hausarzt mit so einem test aus der apotheke und bis jetzt hab ich nix mehr gehört. ich wart aber schon drauf haha.


Zurück zu „Recht & Gesetz“