Aktuelle Zeit: 01.08.2014 - 01:41

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 23.01.2010 - 00:45 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2010 - 13:24
Beiträge: 9
hey..
ich hab nen riesigen torrent gefunden mit viel info über iboga/ibogaine mit dem namen "Iboga and Ibogaine Collection". ich denke einen direkten link zu posten ist gegen die regeln, daher.. sucht einfach nach dem titel, google h33t oder piratebay gehen wohl..

http://www.h33t.com/details.php?id=8e59 ... 87b534fe05

Zitat:
A collection of Videos, Literature and Pictures of Iboga, Ibogaine and the Bwiti with a focus on the anti-addictive and healing properties of Ibogaine.

Ibogaine/Iboga has been shown to possibly help treating Addiction (Nicotine, Opioids, Opiates, Crack, Cocaine, Alcohol, Kratom, Methamphetamine, Amphetamine, etc.), Depression, Anxiety and other psychological or psychosomatic diseases as well as to help spiritual seekers.

==================== |||-----Table of Contents:-----|||====================

----|≥___Movies & Videos___≤|----
+ Movies (7 files):
-Facing the Habit
-Iboga Therapy House
-Ibogaine - Rite of Passage
-Ibogaine Therapy
-One Life - Detox or Die
-The Prince of Pot and Ibogaine Therapy
-Ibogaine - The ENDABUSE Report

+ News Clips (7 files)
+ Scientific/Ethnopharmacologic Videos & Reports (22 files)
+ Testimonies & Experience Reports (31 files)
+ Videos on Bwiti Culture & Iboga Usage (10 files)

----|≥___Literature___≤|----
+ eBooks (12 files):
-Ibogaine - Proceedings from the First International Conference
-Alkaloids - Chemistry and Biology of Ibogaine (Chps.11-16)
-Pharmacodynamics and Therapeutic Applications of Iboga and Ibogaine
-Ibogaine Therapy: A Uncontrolled Experiment?
-Breaking Open the Head - Daniel Pinchbeck
-Drug-Abuse Handbook
-Drug Metabolism in Pharmaceuticals
-Fear and Loathing - On The Campaign Trail '72
-Psychedelics Encyclopedia (3rd Edition) - Stafford, Peter
-Cognitive Behavioural Therapy for Dummies
-Hallucinogenic Plants - A Golden Guide
-Timothy_Leary_-_The_Psychedelic_Experience NOT DIRECTLY IBOGA RELATED

+ Manuals & FAQs Usage and Treatment with Iboga (13 files)
e.g.: -forms and dose regimen
-the big iboga FAQ
-How to make an Extract
-Iboga Therapy Guiding Principles
-Manual for Ibogaine Therapy
-Treatment of Acute Opioid Withdrawal with Ibogaine
-Treatment with for opioids, alcohol, stimulants and benzodiazepines

+ Bwiti Culture & Iboga Usage (8 files)
+ Newspapers and Magazine Articles (33 files)
+ more than 350 Scientific Articles on Iboga, Ibogaine and related
e.g.: -Assessment of neurotoxicity of ibogaine testing and brain imaging
-Derivatves of the ibogaine alkaloids
-Facilitation of Memory Retrieval by the 'Anti-addictive' Alkaloid Ibogaine
-Fatalities after taking ibogaine
-18-Methoxy-Coronaridin-studies (25)
-Patents relating to Ibogaine
-Ibogaine neurotoxicity- a re-evaluation
-Ibogaine therapy - Addictions - New approaches to Treatment
-Life after Ibogaine - An exploratory study of the long-term effects of ibogaine
-Mechanisms of Anntiaddictive Actions of Ibogaine
-The ibogaine medical subculture
-TiHKAL on Ibogaine

The .PDF files have to be opened with Adobe Acrobat (Reader).
You can download it for free here: http://get.adobe.com/reader/

----|≥___Pictures___≤|----
+ Ibogaine Related Pictures
+ Ibogaine inspired Art
+ Bwiti/Tribal photographs
+ Iboga (plant & preparation) pictures


Also see the provided .txt files for further Links, Videos, Information etc.
==================================================================

Enjoy. And please help against the drug slavery that can destroy our society.

Ibogaine treatment can be done safely in an clinical setting, Dr Deborah Mash have safely treated more than 400 persons in her clinic. It is very important to realise that the ibogaine treatment is not for everyone and that the exclusions criteria has to be followed rigorously, like with other very potent medicines in general.

In case you consider doing a treatment, please consult the provided Videos and Literature and do extensive research and spend time thinking about this. THERE ARE DANGERS AND RISKS TO IBOGAINE TREATMENT, but they can be minimized if certain things are paid attention to. Do not treat yourself. Do your research. Do know what you are doing!

This torrent is the 3rd update of the previous torrent "Death drugs and a possible solution" as well as "IBOGA ebook and video collection about ibogaine". Please do not continue seeding these, instead seed this new torrent. It features a lot more and up to date articles (till early 2010), more ebooks, more Movies and Videos (especially testimonials) as well as pictures and an update link structure. Also, several files have been reduced in size while keeping the same quality, and the formats have been changed to .avi for better compatibility (no real-player files). Also the filenames and folder-structure has been overhauled for easier use.

PLEASE SEED THIS TORRENT AS LONG AS POSSIBLE. This torrent may potentially and actually save peoples lifes or change them for the better. No one looses money through this torrent, no Music CDs and Cinema Movies are provided, there is no risk for you. However, seeding this will help keep this torrent alive and provide information to the people who need it.
Thank you.

THE POSSIBLE DANGER OF IBOGAINE TREATMENT IS OBVIOUSLY TO A LARGE DEGREE THE ILLEGALIZER'S RESPONSIBILITY'S, THE TREATMENTS WOULD BE A LOT SAFER IN A HOSPITAL SETTING AND MORE PEOPLE WOULD BE FREE FROM THE SLAVERY OF ADDICTIVE DRUGS.

SEED AS LEAST AS MUCH AS YOU HAVE DOWNLOADED...PLEASE! 'If we all seed just 1:1, give at least what we take, this torrent will NEVER DIE'
Please seed as much as possible.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 23.01.2010 - 05:46 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2008 - 16:13
Beiträge: 1150
Habe das schon, wie drum gebeten wurde, gepostet,
aber doppel-gemobbelt haelt besser!

Hier noch mal der link:
http://thepiratebay.org/torrent/5277688


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 24.01.2010 - 09:46 
Ex-Moderator
Ex-Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 16.12.2007 - 14:41
Beiträge: 684
ich lese hier ja sehr oft "ibogain hier, iboga da ..." da würde mich ja mal interessieren, gibt es in diesem board überhaupt jemanden der so eine initiation schonmal selbst durchlebt hat, also aus eigenen erfahrungen spricht :conf:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 24.01.2010 - 12:04 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2008 - 16:13
Beiträge: 1150
Jesus hat geschrieben:
ich lese hier ja sehr oft "ibogain hier, iboga da ..." da würde mich ja mal interessieren, gibt es in diesem board überhaupt jemanden der so eine initiation schonmal selbst durchlebt hat, also aus eigenen erfahrungen spricht :conf:


Afaik gibt es z.Zt. min. 2 User hier in diesen doch recht kleinen Forum!
Beide sind aber sehr, sehr unregelmaessig Gast.

In den grossen Internationalen Foren sieht das schon anders aus!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 24.01.2010 - 13:21 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2010 - 13:24
Beiträge: 9
ne intitiation im traditionelle sinne nicht, aber ja.. hab selber gemacht, hochdosiert und oft niedrig-dosiert. werd in ein paar wochen nen freund begleiten.

ich denke wenn man infos will ist gerade iboga ein thema wo man selber sehr viel zeit und interesse reinstecken muss, bevor man sich ranwagt. eben gerade weil es relativ selten und gleichzeitig "heftig" ist, sehr kraftvoll. selten auch bzw vorallem im sinne von erfahrungen die andere leute hatten. gerade auf deutsch noch schwerer, optimal wär wohl französisch oder englisch. es ist aber auch ratsam sich abgeshen von foren und studien/videos/texten zb direkt an iboga-provider (also die leute die therapien anbieten) zu wenden, die sind auch sehr gerne bereit einem weiterzuhelfen und fragen zu beantworten, auch wenn man das lieber alleine bzw "privat" machen möchte mit sitter. und wenn man ein wenig geld übrig hat gibts in europa auch genug leute die sehr erfahren sind und die therapy anbieten, zT mit medizinischer überwachung (wobei da am ehesten mexico/canada). wer aber sucht der wird finden, bei iboga. muss man kein google freak oder undergrund-guru für sein.
trotz allem: alles lieber 3x checken und nachfragen denn es hat echt risiken und es gibt auch leute die nur geld machen wollen, sowohl was therapie anbieter angeht als auch material. dennoch ist es eher selten, wenn man nicht auf den kopf gefallen ist.

ps. danke exilope :) hatte das nicht gsehsen !! vielen dank!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 25.01.2010 - 00:15 
verstorben
verstorben
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2007 - 16:47
Beiträge: 1689
Wohnort: Wahlweise in LA(Mulholland Drive),NY(Hell's Kitchen'n Long Island)oder im NRW Underground
Ich hab auch schon viel über Ibogain gelesen und in den meisten Fällen waren die Berichte nicht besonders positiv.Außerdem kann ich mir auch nicht vorstellen,dass die Einnahme von Ibogain einen langjährigen Junkie(10-20 Jahre) mal so eben clean macht.Desweiteren soll es auch bedenkliche Nebenwirkungen haben und es soll die Gefahr von Herzrhythmusstörungen bestehen,
was im schlimmsten Fall zum plötzlichen Herztod führen kann.Wenn man wirklich clean werden will, dann schafft man das auch ohne so 'n Ibogain Gemurkse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 25.01.2010 - 10:32 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2008 - 16:13
Beiträge: 1150
Fakt ist aber das man diese Herzstoerung erkennen kann,
ist man davon betroffen so wird kein Provider eine Session machen.

(Jeder prof. Provider macht im Vorfeld eine aerztliche Untersuchung!)

Ibogain als "Gemurkse" zu bezeichnen zeugt vom fehlenden Wissen
und mangelnder Auseinandersetzung mit diesen Topic!

Zum Rest gehe ich mal lieber nicht ein, dazu ist das Thema Sucht nun doch zu komplex!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 25.01.2010 - 15:51 
verstorben
verstorben
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2007 - 16:47
Beiträge: 1689
Wohnort: Wahlweise in LA(Mulholland Drive),NY(Hell's Kitchen'n Long Island)oder im NRW Underground
Exilope hat geschrieben:
Ibogain als "Gemurkse" zu bezeichnen zeugt vom fehlenden Wissen
und mangelnder Auseinandersetzung mit diesen Topic!


Wenn ich viel von einer Substanz gelesen und mich reichlich informiert habe,denke ich nicht,dass es mir an Wissen fehlt.Wie kommst Du eigentlich dazu wieder über mich zu urteilen,nur weil ich von Ibogain nix halte und es auch ziemlich bedenklich finde.Und wenn ich dann schreibe "Gemurkse",hat das nix mit fehlendem Wissen oder mangelnder Auseinandersetzung zu tun,sondern ich halte von dem Zeugs nichts.Das ist meine Meinung und kein fehlendes Wissen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 25.01.2010 - 16:30 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2008 - 16:13
Beiträge: 1150
Na dann erklaere mir, bzw. uns doch bitte in 2- 3 Absaetzen was Dir nicht behagt an den Zeug!
Einfach so zu schreiben dies sei "Gemurkse" ist ja ziemlich arrogant und fadenscheinig. :color:

Eine Suchtmittelfreiheit muss immer in einen Kampf, mit Abstrichen und natuerlich auch mit Unwohlsein erkaempft werden,
es wird Sie niemals zum Nulltarif geben!

Ich beschaeftige mich ja nun seit Jahren wirklich ziemlich intensiv mit Suchtforschung und halte Iboga fuer "die Alternative" schlechthin, wenn man denn ein wirklicher Mensch sein moechte!

Dinge wie Methadon, Heroin und andere Substitute haben natuerlich ihre Berechtigung, aber wirklichen Sinn macht imo. keines dieser Medikamente,
eher im Gegenteil, Sie rauben Lebenszeit und kosten immens viel Geld :lehrer:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 25.01.2010 - 18:29 
Fortgeschrittener Insider
Fortgeschrittener Insider

Registriert: 31.07.2008 - 18:15
Beiträge: 869
Exilope hat geschrieben:
Dinge wie Methadon, Heroin und andere Substitute haben natuerlich ihre Berechtigung, aber wirklichen Sinn macht imo. keines dieser Medikamente,
eher im Gegenteil, Sie rauben Lebenszeit und kosten immens viel Geld :lehrer:



Ich wage es zu prophezeien das mir Methadon ne Menge Lebenszeit geschenkt hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 25.01.2010 - 23:12 
Newbie
Newbie
Benutzeravatar

Registriert: 14.01.2010 - 13:24
Beiträge: 9
also iboga funktioniert schon in so einer krassen % zahl bei den allermeisten, egal ob 10 oder 20 jahre junk. zumindset für ein paar wochen. klar, konditionierung und gewohntheit sind probleme die danach sicherlich bestehen bleiben! aber sie sind änderbar, auch ohne so gemurkse wie methadon etc. man muss halt psychotherapie damit verbinden, evtl auch antidepressiva für ne gewisse zeit und halt extremste (kognitive?) verhaltenstherapie bei langzeitabhängigen, weil da ist es einfach schon so drin im leben.. aber der suchtzwang an sich ist weg. kann mir keiner was anders erzählen, ich habs selbst erlebt (an mir). und klar.. die berichte sind nicht positiv, denn iboga ist die einzige druge die null komma null missbrauchspotential hat. es mcaht keinen spaß und wers macht wills definitiv auf ne lange zeit nichtmehr machen. dies ist aber manchmal nötig, wer sich wirklich drauf einlässt, egal wie lange und egal wie hart die abhängigkeit war, (vorausgesetzt keine leberfunktions-störungen und keine prädispositionierten herz-probleme) kann mit psychologischer betreuung (oder einem eisernen willen) von 80mg methadon in ein paar tagen runterkommen. defintiv. gibt es sogar ne fall-studie drüber. wenn das mal nicht an ein wunder grenzt, dann weiss ich auch nicht.
wer nicht weg will, der wird nicht wegkommen. wer nicht an sich arbeitet dem kann niemand und nichts helfen. wer aber runter will aber es einfach nicht schafft den suchtdrang, die depressionen und ängste der psychischen sucht die monate nach dem körperlichen entzug bestehen (vorallem bei methadon) für den ist iboga ein segen.

persönlich denke ich allerdings auch, das erstmal methadon das mittel der wahl ist - bzw alles, nur kein straßen zeugs. dann muss man an sich schon arbeiten, geregeltes leben, psychotherapie, gesund-leben, gesundheits-checks, freundes-kreis überdenken und dann runter vom methadon. und wenn man nahe null ist, eine "moderate" dosis iboga (also schon ne heftige, aber nicht so heftig wie für jemanden der noch drauf ist) wird denjenigen dann entgültig runterbringen und das zu mindestens 70% für mehrere jahre. iboga öffnet da ein fenster. wer das nutzt, der ist runter. unglaublich kraftvoll und effektiv. es ist keine zauberei, man brauch einen starken willen und disziplin und mut, aber iboga macht alles unglaublich viel leichter.. vorallem beseitigt es auch jegliche neben-abhängigkeit, polytoxikomanie, beikonsum.. der abhängige kann komplett raus aus dem schädlichen umfeld. wenn das nichts ist!

die ganzen "kurzzeitabhängigen".. bei den ist der fall natürlich noch offensichtlicher, nicht zu reden von nikotin abhängigen, die dem suchtdruck nachgeben.. wie auch viele andere drogen. bei GABAergen drogen ist der suchtdruck leider nicht weg, bei nikotin hat man danach aber die sucht weg und will definitiv keine rauchen für mehrere wochen.. das gibt sogar den härtesten rauchen ein fenster der möglichkeit. das ist das was iboga macht.

also als ich nach dem iboga irgendwas - egal was - bewusstseinsveränderndes (incl kaffee) geshen hab wurde mir nur schlecht (seelisch). abartig.. man ekelt sich richtig davor. hab das oft auch von anderen gehört.. klar das geht wieder weg, aber komischerweise ist nicht mehr der drang da alles zu probieren/nutzen/nehmen zu müssen, ängste und depressionen sind weg für ne ganze weile. der entzug ist weg. wie gesagt, wer dann die möglichkeit nutzt und sein lebensstil ändert, kämpft, für den ist es lebensverändernd. a window of opportunity.

unterschätzen darf man aber auch nicht die psychischen fähigkeiten. leute die meinen LSD und pilze würden die psyche öffnen haben einfach iboga noch nicht genommen. LSD und pilze.. spielzeug. kindergarten. kratzen an der oberfläche. diese alkohol-therapie versuche in den 70ern? absoluter müll. iboga geht viel tiefer. man verarbeitet richtig. man kann garnicht davor fliehen. es ist nicht angenehm, kein witziges rumgerenne wie auch lsd/pilzen, keine tollen bunten bilder, keine abstrakten schwachsinnigen wie auf DMT (dafür eher realistische, persönliche).. es ist halt nicht einfach nur eine veränderung der wahrnehmen nach aussen, sondern es ist tor nach innen. man löst die mauern zwischen bewusstsein und unterbewusstsein. das wofür ein psychologe monate braucht, wogegen lsd und pilze wie stichproben wirken, das macht iboga in einer nacht ganz locker. und das bleibt auch, unabhängig von sucht oder nicht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 26.01.2010 - 04:29 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2008 - 16:13
Beiträge: 1150
dirkules30 hat geschrieben:
Exilope hat geschrieben:
Dinge wie Methadon, Heroin und andere Substitute haben natuerlich ihre Berechtigung, aber wirklichen Sinn macht imo. keines dieser Medikamente,
eher im Gegenteil, Sie rauben Lebenszeit und kosten immens viel Geld :lehrer:



Ich wage es zu prophezeien das mir Methadon ne Menge Lebenszeit geschenkt hat.


Kann ich genauso unterschreiben, auch mich haben diese Substitute oftmals gerettet, beschuetzt und bewahrt
vor radikalen "Loesungen", allerdings gab es damals nur ganz wenige Informationen ueber Ibogain!

Waere ich wieder druff so taete ich es ausprobieren,
ganz einfach weil es mir alles Superlogisch und nachvollziehbar erscheint!
Und scheiss auf die 3.000 Euro (der Preis einer prof. Behandlung in 2008),
wenn man dafuer Monate/ Jahre einsparen kann!

VON DER MODERATION ENTFERNT WEGEN PROVOKATION


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 26.01.2010 - 11:52 
verstorben
verstorben
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2007 - 16:47
Beiträge: 1689
Wohnort: Wahlweise in LA(Mulholland Drive),NY(Hell's Kitchen'n Long Island)oder im NRW Underground
Exilope hat geschrieben:
Na dann erklaere mir, bzw. uns doch bitte in 2- 3 Absaetzen was Dir nicht behagt an den Zeug!
Einfach so zu schreiben dies sei "Gemurkse" ist ja ziemlich arrogant und fadenscheinig. :color:


Mensch,kannst Du nicht mal Meinungen hinnehmen,die nicht Deiner entsprechen ohne mich wiedermal als arrogant und fadenscheinig zu bezeichnen. OFFTOPIC ENTFERNT VON MODERATION
Es reicht mir schon,wenn ich lese,dass es Krämpfe und Herzrhythmusstörungen(bis zum Herztod) auslösen kann.Außerdem mag ich generell keine Substanzen,die Visionen und Halluzinationen auslösen(ähnlich wie Dextrometorphan).Desweiteren hab ich mal mit einer Person gechattet,die sich so einer Ibogainbehandlung unterworfen hat.Was diese mir darüber erzählt hat,bestärkte mich noch in meiner Meinung.Besagte Person nimmt mittlerweile wieder Methadon und ist trotzdem,genau wie ich ein "richtiger" Mensch.Was soll an uns denn auch "falsch" sein.Ich habe weder 3 Beine,noch 8 Arme,hab genau wie andere Menschen auch
nur 2 Augen,eine Nase usw.Und nur weil wir im Methadonprogramm sind und eine Ersatzdroge bekommen,damit wir wieder normal und geregelt unseren Tagesablauf gestalten können,sind wir
keine "richtigen Menschen ??? :conf:
Ich finde diese Bemerkung eher arrogant und fadenscheiniger als meine,weil ich bin nicht persönlich geworden und habe Dir auch keine Arroganz oder Unwissen unterstellt.Und schon fängt es wieder an,dass Du mich persönlich angehst und mir Dinge unterstellst,obwohl ich Dich gar nicht persönlich angegriffen habe.

Exilope hat geschrieben:
Eine Suchtmittelfreiheit muss immer in einen Kampf, mit Abstrichen und natuerlich auch mit Unwohlsein erkaempft werden,
es wird Sie niemals zum Nulltarif geben!


Wer redet von Suchtmittelfreiheit?Ich bin froh,dass ich mein Metha hab und bin sehr zufrieden damit.Außerdem will ich das Metha ja auch gar nicht loswerden,ich lebe sehr gut damit und daher werd ich es auch weiternehmen.Suchtmittelfreiheit strebe ich schon lange nicht mehr an.Und da brauchst Du mir auch gar nicht mit irgendwelchen Texten zu kommen,von wegen Suchtmittelfrei oder wtf auch immer.Ich hab den Entschluss dazu schon vor längerer Zeit getroffen,egal was Du mir auch wieder erzählen willst,da diskutiere ich nicht mehr,ich bleib dabei --ENDE--.............


Exilope hat geschrieben:
Ich beschaeftige mich ja nun seit Jahren wirklich ziemlich intensiv mit Suchtforschung und halte Iboga fuer "die Alternative" schlechthin, wenn man denn ein wirklicher Mensch sein moechte!


Ist ja schön,dass es für Dich die Alternative schlechthin ist.Trotzdem sind ich und die anderen hier,die auch im Programm sind,auch richtige Menschen,aber sie sind wenigstens nicht überheblich,so dass man sich mit ihnen sachlich und gepflegt austauschen und diskutieren kann.Da braucht man sich nicht für jeden Satz zu rechtfertigen.Ich bin privat schon genervt genug,da muss ich mir das hier nicht auch noch geben ............ :tilt:

Exilope hat geschrieben:
Dinge wie Methadon, Heroin und andere Substitute haben natuerlich ihre Berechtigung, aber wirklichen Sinn macht imo. keines dieser Medikamente,
eher im Gegenteil, Sie rauben Lebenszeit und kosten immens viel Geld :lehrer:


Natürlich machen diese Medikamente Sinn.Seitdem ich Methadon nehme komm ich im Alltag wieder gut zurecht.Ich habe keine Nebenwirkungen,ausser dass ich selten mal schwitze.
Und schon wieder artet dieser Thread unschön aus,weil jemand andere Meinungen nicht akzeptieren kann :conf: Meine Methaddict Tabletten kosten pro Monat um die 70-75€,also immens ist das nicht.

Zitat:
Ich wage es zu prophezeien das mir Methadon ne Menge Lebenszeit geschenkt hat.

Word,ist bei mir dasselbe.Auch mir tut das Methadon gut,warum sollte ich es nicht nehmen? Wird ja schon seinen Grund haben,dass es diese Medikamente gibt und es wird auch seinen Grund haben,warum man hier keine Ibogainbehandlung macht.Wird wohl an den Nebenwirkungen liegen.......

MT


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 26.01.2010 - 12:40 
Moderatorin
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2008 - 09:04
Beiträge: 2471
Wohnort: Hogwarts
Sicher ist Ibogain/Iboga eine gute Alternative. Es gibt aber auch hier, positiv und negativ Meinungen und man sollte auch für die gegenteilige Ansicht Verständniss zeigen, für mich wäre es momenan auch keine Lösung, einfach darum, weil ich kein Suchtmittelfreies Leben anstrebe. Ich fühle mich zur Zeit recht wohl, wenn man die akute Leberentzündung mal weg lässt.
Ich sehe auch keinen Sinn drin, jetzt hier darüber zu diskutieren, ob man nur ohne Sucht ein "richtiger" Mensch ist, ich finde die Bemerkung sogar recht diskriminierend. Wir haben doch dieses Thema schon in etlichen Topics durchdiskutiert ohne je zu einem Ergebniss gekommen zu sein, meist endeten sie in persönlichem Ping- Pong. Darum nochmal, auch wenn ich mir langsam etwas Papageienmässig vorkomme: Wir haben hier einen ganzen Haufen verschiedener Leute, soviele verschiedene Individuen gibts wohl selten in einem Forum, jeder lebt sein Leben und wenn er damit glücklich ist, dann soll er doch. Auch wenn man vielleicht die einzelnen Lebensarten nicht nachvollziehen oder verstehen kann.

Reden wir hier doch weiter über Ibogain/Iboga, mich würde es mal interessieren, ob hier jemand eine professionelle Behandlung gemacht hat und wenn es jemanden gibt, bitte ich um Erfahrungen. Mir kommt es so vor als ob, trotz des anscheinend hohen Erfolgsprozent, diese Alternative nur sehr wenig gebraucht wird. Da frag ich mich einfach, ob in die Erfolsquote nur positiv gestimmte "Anhänger" beinhaltet und solche die ein negativ Bild haben gar nicht beachtet werden. So ähnlich wie bei Sekten, oder esoterischen Gruppen, Sorry für den Vergleich aber mir kommt es schon ein wenig so vor. Auch der Preis für die Behandlung, welcher 0815 Junki kann sich jemals sowas leisten. Als ob nur eine bestimmte Suchtgruppe damit angesprochen werden soll? Warum werden solche Ibogain/Iboga Therapien nicht mehr publik gemacht? Versteht mich nicht falsch, ich will hier keine Verschwörungstheorien los lassen. Die Substanz Ibogain/Iboga ist sicher sehr interessant und sollte näher betrachtet werden, mir kommt einfach die Arbeitsweise damit etwas komisch vor.

Auch würde es mich interessieren ob, es noch mehr Leute gibt die eine Behandlung auf eigeninitiative durchgeführt haben. Warum keine prof. Behandlung?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Info Sammlung über Iboga/Ibogaine
BeitragVerfasst: 26.01.2010 - 12:48 
Punktesammler
Punktesammler
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2008 - 16:13
Beiträge: 1150
@ das Haenfli, hier kann man wirklich ueber die Tyranei und Geschaeftemacherei der Pharmabranche spekulieren,
es ist ja nun einmal illegal in Deutschland und vielen anderen Staaten
und das obwohl es viele postiv Meldungen ueber Ibogain gibt!

Dh. um in den "Genuss" (?) einer solchen Behandlung zu kommen muss man entweder in ein Drittland
oder eben etwas illegales mit all seinen Risiken unternehmen!

Um alles zu verstehen, auch warum es einen solchen Preis fuer die Behandlung gibt
musst Du dich einfach besser einlesen, der link hier ist dazu eine gute moeglichkeit.
Es reicht ja nun nicht einfach mal so morgens etwas einzunehmen und zu MIttag ist man ein neuer Mensch,
ein richtiges Setting bedarf bestimmter med. Untersuchungen, einen oder mehrere Setter und die richtige Umgebeung,
ein Bett mit Bad und auch etwas an Nahrung und 3-5 Tage Zeit!

ps. fuer mich und andere gibt es einen Unterschied, "Wirklicher" und "Richtiger" Mensch
ist eben nicht das selbe und ich habe nicht "richtiger Mensch" geschrieben :lehrer:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC



Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:



Gefällt mir:
Eve & Rave on Facebook



Möchtest du Eve&Rave finanziell unterstützen?
an Eve & Rave spenden