Eve & Rave Schweiz
Warnung: diverse Filze mit NBOMe statt LSD!! PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 24. Oktober 2014 um 18:28 Uhr
Warnung: Filze mit NBOMe statt LSD!

Bild Bild

Name: Unbekannt
Gewicht: 20.4 mg
Breite & Höhe: 6.5mm x 6.5 mm
Farbe: Rot (färbt stark ab)
Inhaltsstoff: 808.5 µg 25I-NBOMe*HCl, ca. 25-30 µg 25C-NBOMe*HCl
Bemerkungen: Bitterer Geschmack im Unterschied zu LSD!
Getestet in: Zürich, April 2014


Bild Bild

Name: Beatles
Gewicht: 11.5 mg
Breite&Höhe: 6.4 mm x 6.4 mm
Farbe: Orange, Gelb, Blau
Inhaltsstoff: 25I-NBOMe*HCl, 611.94 µg, 25C-NBOMe*HCl, Qual
Bemerkungen: Bitterer Geschmack im Unterschied zu LSD!
Getestet in: Zürich, Mai 2014


Bild Bild

Name: Chill Pill
Gewicht: 12.7 mg
Breite&Höhe: 5.5 mm (Länge) x 7.5 mm (Breite)
Farbe: Gelblich/Schwarz
Inhaltsstoff: 25C-NBOMe*HCl, 1316.14 µg
Bemerkungen: Bitterer Geschmack im Unterschied zu LSD!
Getestet in: Zürich, Mai 2014


Bild Bild

Name: Unbekannt
Gewicht: 23.6 mg
Breite & Höhe: 9 mm x 9 mm
Farbe: Schwarz, Blau, Weiss, Gelb
Inhaltsstoff: 594.1 µg 25C-NBOMe*HCl, 700.6 µg 25B-NBOMe
Bemerkungen: Bitterer Geschmack im Unterschied zu LSD!
Getestet in: Zürich, Oktober 2014


Infos zu 25I-NBOMe*HCl
Substanz: 25I-NBOMe*HCl gehört zur Gruppe der Phenethylamine. Dosis: bis 700 µg, Dosen ab
800 µg werden als sehr stark bezeichnet. Wirkungseintritt: sublingual nach ca. 15 bis 120(!)
min., inhaliert nach 5 bis 60(!) Min. Wirkdauer: sublingual 6-10 (!) Std., inhaliert 4-6 Std.
Wirkung: Typisch für Phenylalkylamintrips, das heisst verstärkte Wahrnehmung der Verdauung und
des Darms (gastrointestinales Gefühl) sowie stark sensibilisiertes Tastgefühl. Visuelle Effekte stellen
sich zwar ein, stehen aber weniger im Vordergrund als bei LSD. Gemäss User-Berichten wirkt 25I-
NBOMe*HCl von Mal zu Mal unterschiedlich, die Wirkung lässt sich nicht voraussagen, auch wenn die
gleiche Dosis eingenommen wurde. Der Konsum führt nicht zur Appetitlosigkeit, einem trockenenen
Mund oder seltsamer Sensorik (Geschmacksinn) und unterscheidet sich somit deutlich von LSD, DOI,
2C-B und 2C-I. Risiken: Verschiedene Meldungen weisen darauf hin, dass es zu einer peripheren
Gefässverengung kommen kann, welche medizinisch behandelt werden muss. Symptome sind Kälte,
Blauanlaufen und taube Finger, Lippen, Nase und andere Extremitäten (Gliedmassen). Das
Taubheitsgefühl kann bis zur einer Woche nach dem Konsum anhalten. Der Konsum kann auch zu
Schwellung an Händen, Füssen oder Gesicht führen. Aufgrund der komplexen Substanzaufnahme soll
bei 25I-NBOMe*HCl nie nachdosiert werden.

Infos zu 25C-NBOMe*HCl
Substanz: 25C-NBOMe*HCl gehört zur Gruppe der Phenethylamine, die Substanz ist noch potenter
als 25I-NBOMe*HCl Dosis: bis 500 µg, Dosen ab 500 µg werden als sehr stark bezeichnet
Wirkungseintritt: sublingual nach ca. 0 bis 90(!) Min., inhaliert nach 0 bis 60(!) Min.
Wirkdauer: sublingual 6-8 (!) Std., inhaliert 4-6 Std. Wirkung und Risiken: siehe 25I-
NBOMe*HCl

Infos zu 25B-NBOMe*HCl
Substanz: 25B-NBOMe*HCl gehört zur Gruppe der Phenethylamine. Dosis: bis 700 µg, Dosen ab
800 µg werden als sehr stark bezeichnet. Wirkungseintritt: sublingual nach ca. 15 bis 120(!)
min., inhaliert nach 5 bis 60(!) min. Wirkdauer: sublingual 6-10 (!) Std., inhaliert 4-6 Std.
Wirkung: Typisch für Phenylalkylamintrips ist eine verstärkte Wahrnehmung der Verdauung und des
Darms (gastrointestinales Gefühl) sowie stark sensibilisiertes Tastgefühl. Die Wirkung ist vor allem
mental. Bei 25B-NBOMe*HCl stellen sich visuelle Effekte ein, diese stehen aber weniger im
Vordergrund als bei LSD. Gemäss User-Berichten wirkt 25B-NBOMe*HCl von Mal zu Mal
unterschiedlich, die Wirkung lässt sich somit nicht voraussagen. Der Konsum führt nicht zur
Appetitlosigkeit, einem trockenenen Mund oder seltsamen Geschmacksinn und unterscheidet sich
somit deutlich von LSD, DOI und 2C-B/I.
Warnung: NBOMe verkauft als LSD!


Risikoeinschätzung 1
Verschiedene Meldungen weisen darauf hin, dass es zu einer peripheren
Blutgefässverengung kommen kann, welche medizinisch behandelt werden muss. Symptome sind
Kälte, Blauanlaufen und taube Finger, Lippen, Nase und andere Extremitäten (Gliedmassen).
Das Taubheitsgefühl kann bis zur einer Woche nach dem Konsum anhalten. Der Konsum kann auch
zu Schwellung an Händen, Füssen oder Gesicht führen. Aufgrund der komplexen Substanzaufnahme
soll bei 25B-NBOMe*HCl nie nachdosiert werden.
Risikoeinschätzung 2
Dieser Filz enthält kein LSD, sondern 25I-NBOMe*HCl und 25C-NBOMe*HCl! Die beiden Substanzen
stehen im Zusammenhang mit einigen Todesfällen in Europa. Besonders gefährlich ist, dass die
Aufnahme und der Abbau dieser Substanzen von Person zu Person sehr unterschiedlich ausfallen.
Beide Substanzen wirken direkter und schneller, wenn sie über die Schleimhäute
aufgenommen werden. Wenn die Substanz nun oral eingenommen wird, kann es zu einer sehr
schwachen oder zeitlich verzögerten Wirkung führen, und es wird nachgespickt. Diese
unsachgemässe, sehr gefährliche Einnahme der Substanz kann nicht nur zu einer starken Wirkung
führen, sondern sie erhöht auch das Risiko lebensbedrohlicher Durchblutungsstörungen. Aufgrund der
schwierigen Handhabung und des Risikopotentials raten wir vom Konsum ab!
Risikoeinschätzung 3
Dieser Filz enthält kein LSD, sondern 25C-NBOMe*HCl und 25B-NBOMe*HCl! Die beiden
Substanzen stehen im Zusammenhang mit einigen Todesfällen in Europa. Besonders gefährlich ist,
dass die Aufnahme und der Abbau dieser Substanzen von Person zu Person sehr unterschiedlich
ausfallen. Beide Substanzen wirken direkter und schneller, wenn sie über die Schleimhäute
aufgenommen werden. Wenn die Substanz nun oral eingenommen wird, kann es zu einer sehr
schwachen oder zeitlich verzögerten Wirkung führen, und es wird möglicherweise
nachgespickt. Diese unsachgemässe, sehr gefährliche Einnahme der Substanz kann nicht nur zu
einer starken Wirkung führen, sondern sie erhöht auch das Risiko lebensbedrohlicher
Durchblutungsstörungen. Aufgrund der schwierigen Handhabung und des Risikopotentials raten wir
vom Konsum ab!
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 24. Oktober 2014 um 18:30 Uhr
 
Vorsicht: Hochdosierte XTC PDF Drucken E-Mail
Montag, den 20. Oktober 2014 um 12:53 Uhr
Vorsicht: Hochdosierte XTC

Bild Bild

Name: Zwitter
Gewicht: 269.6 mg
Durchmesser: 8.1 mm
Dicke: 4.7 mm
Bruchrille: Ja
Farbe: Blau, gesprenkelt
Inhaltsstoffe: MDMA*HCI: 136.2 mg
Bemerkung: -
Getestet in: Zürich, Oktober 2014

Risikoeinschätzung
Über 120 mg MDMA*HCl können zu viel sein. Nebenwirkungen wie „Kiefer ma hlen“, Augen- und
Nervenzucken, bis hin zu Krampfanfällen können auft reten. Bei Überdosierungen steigt die
Körpertemperatur stärker an, und es können Halluzin ationen auftreten. An Folgetagen, nach der
Einnahme solch hoher Dosen MDMA, treten vermehrt De pressionen, Konzentrationsschwächen,
Schlafstörungen und Appetitlosigkeit auf. Die regel mässige Einnahme grosser Mengen MDMA ist
neurotoxisch und vergrössert die Wahrscheinlichkeit irreparabler Hirnschäden.

Mehr Infos hier: <<click me>>
 
Info: XTC Pille mit Coffein und MDMA PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 11. Oktober 2014 um 17:09 Uhr
Info: XTC Pille mit Coffein und MDMA

Bild Bild

Name: Facebook
Gewicht: 305.1 mg
Durchmesser: 8.0 mm
Dicke: 5.1 mm
Bruchrille: Nein
Farbe: Türkis
Inhaltsstoff: MDMA 112.1 mg, Coffein 181.9 mg
Getestet in: Biel, Oktober 2014

Risikoeinschätzung MDMA+Coffein
Die Kombination beider Substanzen verstärkt den stimulierenden Effekt sowie die Gefahr der
Dehydration, da Coffein dem Körper zusätzlich Wasser entzieht.

Mehr Infos zur Pille: <<click me>>

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 72


facebook



© eve & rave